mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4464 - Sat., 13 Dec 2014

Einkaufszeiten

Verhaltet euch weise gegenüber denen, die draußen sind, und kauft die Zeit aus.

(Kollosser 4/5)


Seit einiger Zeit tätige ich meinen Wochenendeinkauf eher am Donnerstagmittag nach der Arbeit. Freitag oder Samstag ist es mir wegen der starken Einkaufsfrequenz viel zu mühsam geworden. Wo ist die gute alte Zeit der ruhigen Einkäufe beim Greißler im Ort? Längst macht es keinen Spaß mehr das nötigste fürs Weekend einzukaufen, wenn man bedenkt wie lange man mit vielen Menschen und ihren vollgestopften Einkaufswagen an der Kasse stehen muss um bezahlen zu können. Besonders jetzt in der Weihnachtszeit, sind an den langen Einkaufsamstagen bis zur späten Abendstunde alle Kassen in den Geschäften besetzt, um die Kunden schnell abzufertigen und zufrieden zu stellen. Ja, man kostet die langen Öffnungszeiten fürs Einkaufen wirklich aus. Wir hasten und rennen und nutzen die Zeit um all unsere Dinge zu erledigen, die wir vor dem Fest noch erledigt haben müssen. Am besten wäre es, wenn wir die gesamte Einkaufsliste in einer einzigen Einkaufszeit abarbeiten könnten, um dann endlich den ersehnten Frieden zu erlangen. Doch eines vergessen wir dabei: Unsere Zeit, ist vor allem Gottes Zeit und unser bestes Zeitmanagement wird nicht ausreichen, um diesen Frieden zu erlangen.

So geht es zu in unserer Welt und ich finde es besonders schade, dass selbst wir Christen uns diesem Einkaufsstress nicht entziehen können. Wir lassen uns allzu oft von dem ganzen Trubel mitreißen und stehen an der Kasse Schlange. Gott aber legt uns seine Worte ans Herz, die Zeit mit wichtigen Dingen zu füllen. Wir sind berufen um Licht zu sein und Salz für die Menschen in unserem Umfeld. (Matthäus 5/13-16) Wir sind auserwählt um Frucht zu bringen welche Bestand hat im Leben. (Johannes 15/16) Gott sagt, dass wir die Zeit auskaufen sollen, wieso nutzen wir die Zeit an der Kasse nicht um an seinem Reich zu bauen. Sei es in Gebetsform oder noch besser im Gespräch mit dem der vor, neben oder hinter uns steht. Wir haben dann gerade die Zeit dazu um mit jemanden zu reden, vielleicht ergibt sich ein Gespräch über Gott. Gott sagt: „Kauft die Zeit aus“, darum lasst uns die Einkaufszeiten nutzen um Frucht zu bringen. Ich bin mir ziemlich sicher, er selbst öffnet dazu die Türen. Amen

(Kolosser 4/3-6)
Seid beharrlich im Gebet und wacht in ihm mit Danksagung! Betet zugleich auch für uns, dass Gott uns eine Tür für das Wort auftue und wir das Geheimnis Christi sagen können, um dessentwillen ich auch in Fesseln bin, damit ich es offenbar mache, wie ich es sagen muss. Verhaltet euch weise gegenüber denen, die draußen sind, und kauft die Zeit aus Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt, dass ihr wisst, wie ihr einem jeden antworten sollt.

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker