mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4318 - Sun., 20 Jul 2014

Urlaub vom Christ sein?

Singt dem HERRN, preist seinen Namen, verkündet von Tag zu Tag sein Heil

(Psalm 96)


Urlaubszeit, ist Zeit zum ausruhen, entspannen und mal auszubrechen aus dem beschwerlichen oft bedrückenden Alltag. Ausgelaugt und ehrlich Urlaubsreif, freue ich mich auch schon darauf einmal nichts zu tun. Gott hat es uns möglich gemacht und wir dürfen für ein paar Tage zum Ausspannen in die Steiermark, um die Hauptstadt Graz zu erkunden. Weg von daheim, mal was anderes sehen und neues zu erleben. Urlaub, ja endlich Urlaub.

Jetzt wo alle Urlaub machen wollen, stelle ich mir wieder mal die Frage, wie ist das eigentlich mit den Christen? Haben Christen im Urlaub, auch Urlaub vom Christ sein? Vor langer Zeit, waren Christen aus einem andern Bundesland in unserer Gemeinde zu Gast. Das schöne daran war, dass sie oftmals und auch zu der Zeit, in der Pension von einem damaligen Fahrlehrer aus unserer Firma logierten. Wir unterhielten uns über die Gnade Gottes und ich fragte ob sie schon Schriften oder ähnliches bei ihrer Unterkunft hinterlassen hätten. Daraufhin meinte der Mann, dass sie ja im Urlaub seien und deswegen auch dergleichen nichts unternahmen.

Ich finde das unglaublich schade, denn somit vergibt man sich die Möglichkeit, einem Menschen von Gottes Liebe zu erzählen. Wir sind Christen und das jeden Tag, denn Gott schenkt uns jeden Tag seine Gnade. ( Psalm 23/6) Jesus gab für uns am Kreuz sein ''Ganzes Leben'', sollten wir nicht auch unser ganzes Leben geben? 365 Tage hat das Jahr und somit haben wir die Pflicht und Verantwortung ihm 365 Tage im Jahr zu dienen. Dazu gehören eben auch die Urlaubstage. Urlaub vom Christ sein, das gibt es einfach nicht!

Ich weiß nicht wie ihr es macht, doch wenn ich in Urlaub fahre, habe ich in meinem Reisegebäck ein Gastgeschenk oder ein Schrift als Zeugnis für den Herrn mit dabei und ich möchte auch gerade dort wo ich wohne, Licht und Salz sein und eine Spur von Jesus hinterlassen. Im Vorjahr waren wir in einer Pension in Kärnten und wir schenkten der Vermieterin und der Reinigungsfrau als Dankeschön ein Büchlein mit einem Psalm. Sie haben sich so gefreut und ich bin mir sicher es wird Frucht für den Herrn entstehen. (Psalm 35/28) Mir macht es Freude Menschen von Gott zu erzählen, sie darauf hinzuweisen wie wichtig es ist ihm im Leben zu haben und wie schön es sein kann mit ihm zu leben. Mir macht es Freude Gott zu dienen und das jeden Tag in meinen Leben.

(Josua 24/15)
Gefällt es euch aber nicht, dem HERRN zu dienen, so wählt euch heute, wem ihr dienen wollt:, …/.. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen!

Ein Lied aus unserer Liedermappe passt zu meinen Gedanken und ich möchte euch ermutigen jeden Tag als Diener für den Herrn bereit zu sein. Denn Urlaub von Christ sein gibt es nicht! Amen

Jeden Tag in meinem Leben, lass mich das, was du gegeben,
vor den andern nicht verbergen, die im Alltag bei mir stehn.
All mein Tun soll ihnen zeigen, all mein Reden und mein Schweigen,
dass durch deine Hand im Leben alles anders werden kann.

Hilf mir meinen Stolz besiegen, zu bewahren deinen Frieden,
nicht die Fehler nur der andere, sondern meine Fehler sehn.
Gib mir Freundlichkeit im Wesen, lass mich bitte nicht vergessen,
dass du nur aus freier Gnade meine Schuld vergeben hast.

Lehr mich deinen Weg verstehen und die Not des Nächsten sehen.
Lass zu helfen mich bereit sein, wenn die andern abseits stehn.
Deine Liebe zu erleben und sie andern weitergeben
heißt viel mehr als schöne Reden, die der Tat im Wege stehn.

Jeder Tag in meinem Leben, soll nur dir die Ehre geben,
soll von deiner Güte zeugen, die so viel verändern kann.
Mach mich treu in kleinen Dingen, gib zum Wollen das Gelingen.
Wenn ich glaub, ich bin am Ende, lass mich deinen Auftrag sehn.



Seid herzlichst gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker