mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 4167 - Wed., 19 Feb 2014

Du stehst zu mir!!!!!!! - Wahnsinn

Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen,

Ps 91,11


Kennt ihr das? Gott verspricht, dass er immer bei uns sein will und uns vor allem bewahren wird. Aber wie ist das mit unseren Plänen und Wünschen? Sind seine Pläne und meine Pläne deckungsgleich? Können wir die Diskrepanz zwischen den beiden Plänen aushalten und werden nie ungehalten? Handeln nie voreilig und ''überhören'' nie gerne seine Stimme? Bei einer Predigt wurde mir dieser Gedanke irgendwie bewusst. Als Lehrerin sehe ich, wohin das Verhalten und eine gewisse Leistungsmotivation hinführt, wenn sich in den beiden Bereichen nichts ändert. Ich versuche mit den Kindern und den Eltern das Ziel des eingeschlagenen Weges aufzuzeichnen. Oftmals werden unsere gutgemeinten Ratschläge in den Wind geschlagen. So kommt es mir auch oft bei Gott vor: Er weiß, was gut ist, aber wir ''wehren'' uns und gehen lieber unseren Weg. Was denke ich als Lehrerin, wenn ich sehe, wenn Eltern anscheinend uneinsichtig sind. Was denkt Gott über mich? Als Lehrerin muss ich zusehen, wie der Weg eingeschlagen wird, der genau in dem Ziel enden wird, den die Eltern gerade nicht wollten. Manchmal ist die Beziehung zu Eltern dadurch leicht ''gestört''. Gott muss auch zusehen, aber er hält zu uns. Als guter Pädagoge versuche ich auch den Eltern zu helfen, wenn sie reumütig erkennen, wo ihr Weg enden wird. Leider ist meist durch die Bürokratie nichts mehr rückgängig zu machen. Bei Gott ist dies möglich. Geduld, Verständnis und viel Liebe gehören dazu, um solche Situationen mit innerem Gleichgewicht bewältigen zu können. Ich habe die Zeit nach der Predigt noch über folgendes Lied nachgedacht. Es ist von Tobias Gerster.

Du bleibst an meiner Seite, du schämst dich nicht für mich.
Du weißt, ich bin untreu, und dennoch gehst du nicht.
Du stehst zu unserer Freundschaft. Obwohl ich schwierig bin,
hältst du mir die Treue, gehst mit mir durch dick und dünn.

Refrain:
Du bist treu, Herr, an jedem neuen Tag. Du bist treu, Herr, auch wenn ich versag,
bist du treu, Herr. Unerschütterlich hält deine Treue mich, du bleibst mir treu.

Um so schöner ist die Zusage: Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen! Ich wünsche dir heute die Liebe, das Verständnis und die Geduld im Umgang mit anderen Menschen, aber auch das Danke-sagen zu Gott über sein Verhalten zu uns.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker