mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3905 - Sun., 02 Jun 2013

Aus Teig entsteht etwas

Hat nicht ein Töpfer Macht über den Ton, aus demselben Klumpen ein Gefäß zu ehrenvollem und ein anderes zu nicht ehrenvollem Gebrauch zu machen?

Röm 9,21


Zu besonderen Festivitäten und Tagen bzw. backt man gerne. In der Adventszeit duftet es herrlich nach Plätzchen und Ostern sind es in gewissen Gegenden süße Hefezöpfe. Dazu benötigt man einen Teig, der aus verschiedenen Zutaten hergestellt wird. Dem Grundteig kann man durch gewisse Zutaten eine besondere Geschmacksnote geben. Ich muss in der Regel den Teig ganz aufarbeiten und kann ihn nicht im Kühlschrank kühl stellen, weil ich vielleicht keine Lust mehr habe ihn weiter zu verarbeiten. Nach einigen Tagen wird er wahrscheinlich kaputt sein. Also hier wäre es ganz wichtig, dran zubleiben, damit der Teig auch zu dem wird, für was er eigentlich gedacht war.

Gott möchte auch aus Dir was machen
Bei uns Menschen ist es ähnlich wie mit diesem Teig. Gott hat uns gemacht und er hat einen Plan, was aus uns werden soll. Er schuf uns mit jeder Zutat, die in uns schlummert und die uns zu dem Mensch macht, der wir sind. Anders als bei dem Teig, können wir mithelfen, damit aus uns das wird, was Gott sich gedacht hat. Wir lesen in der Bibel, besuchen Gottesdienste oder Veranstaltungen, bei denen wir von Jesus und Gott hören und lernen immer mehr darüber, wie Gott sich die Menschen gedacht hat. Es gilt dann den Weg durchzuhalten und mit ihm zugehen. Mit der Zeit werden wir, wie diese leckeren süße Teilchen zu dem, was Gott geplant hat. Auch hier gilt: Halte durch mit Gottes Hilfe und lass Dich von IHM kneten und bearbeiten, dass aus Dir das wird, was Gott aus Dir machen möchte.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker