mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3741 - Thu., 20 Dec 2012

Was bedeutet uns Weihnachten heute?

Die Geburt Jesu Christi geschah aber so: Als Maria, seine Mutter, dem Josef vertraut war, fand es sich, ehe er sie heimholte, dass sie schwanger war von dem Heiligen Geist.

Mt 1,18


Weihnachten ist meistens mit Stress, Ärger und Trubel verbunden. Alle hasten durch die Straßen und versuchen noch in letzter Minute Weihnachtsgeschenke, Zutaten für die Plätzchen, Beleuchtung für den Tannenbaum, Karten für das Weihnachtskonzert usw. zu besorgen. Ohne Geschenke geht es nicht. Zu Weihnachten gehören Geschenke, sagte mir jemand, sonst wäre es kein Weihnachten. Aber brauchen wir das wirklich alles?
Kind in der Krippe, wir beten dich an, heißt es in einem Weihnachtslied. Wo steht bei uns die Krippe? Welchen Wert hat diese Krippe? Welche Beachtung schenken wir der Krippe? Oft denke ich, wir beachten die Krippe in der ruhigen und besinnlichen Adventszeit nicht und Jesus schaut uns beim regen Treiben zu.
Ist das der Sinn des Festes?
Sogar wir Christen lassen uns von all dem Trubel, der um uns herum herrscht, anstecken und mitziehen. Als Christen,werden wir ''von der Welt'' mitgerissen und regelrecht von dem ''Sog der Welt'' aufgesaugt. Wir können uns nicht wehren und erwehren. Wir geben uns der Hektik und dem Treiben hin. Wir sind Sünder, auch wir Christen!!! Wir werden leicht abgelenkt und bauen uns eigene Quellen. Aber wir sollten uns endgültig darüber klar werden, dass Jesus nur für uns gestorben ist. Es ist richtig, das Augenmerk auf Jesus zu richten und nicht auf die glänzenden Lichter in den Geschäften, an den Fenstern, in den Gärten...., auf den Plätzchenduft und die Geschenke!! Die Adventszeit soll uns immer wieder jedes Jahr neu bewusst die Ankunft Jesu bewusst machen. Lichter, Plätzchen, Geschenke...., dass alles sind Äußerlichkeiten.

Ich wünsche dir, dass du Jesus gerade in der Weihnachtszeit bzw. Vorweihnachtszeit erneut spürst und ihn in dein Herz lässt. Gerade in dieser Welt, wo alles egoistisch und teilweise endzeitlich zugeht, haben wir Jesus nötig. Jeder verlässt sich lieber auf sich selber und bei Problemen und Nöten haben wir kaum mehr einen, auf den wir uns verlassen können. Auf Jesus ist aber Verlass, auch wenn ER uns nicht alles gibt, um was wir ihn bitten oder verlangen.
Jesus ist der ''Anker in der Zeit'', sicher kennen viele das Lied.
Ich wünsche dir eine frohe, besinnliche und auf Jesus blickende Vorweihnachtszeit.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker