mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3514 - Mon., 07 May 2012

Frage nicht, was Gott für dich tut - Frage, was du für Gott tun kannst

Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch widerfahren.

Joh 15,7


In letzter Zeit habe ich viele Segnungen erhalten, die letzte und größte ist, dass ich nach rund 12 Jahren endlich eine schönere und größere Wohnung bekommen werde. Vieles in meinem Leben hat sich positiv entwickelt und es gibt viel Grund zu danken - wenn da nicht noch diese so schwer erträgliche Situation bei der Arbeit wäre ...

Schon oft habe ich Gott gebeten, da etwas zu machen, da ein zu greifen. Doch geändert hat sich da eigentlich nichts.

Ist es bei euch auch so, dass ihr so auf eure Probleme schaut, dass sie manchmal das Gute zu überlagern scheinen? Vor vielen Jahren hörte ich in einem Gottesdienst einen Satz, der mir bis heute im Gedächtnis geblieben ist: Schaue nicht auf das Problem - schaue auf den Problemlöser!

Erst wenn wir unseren Blick erheben können, weg aus unserem tiefen Loch, hoch zu Jesus, erst dann kann sich in unserem Leben etwas verändern. Wenn wir Gott in und mit unserem Leben preisen, dann wird auch sein Segen reichlich fließen. Dann können wir auch trotz manchem, was noch nicht gut in unserem Leben läuft auf das sehen, was ER uns an Segen bereits geschenkt hat. Dann können wir von dem halbleeren auf das halbvolle Glas schauen und uns darauf freuen, was Gott noch für uns bereit hält.

Hast du Gott heute schon gedankt?

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Wochenstart.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker