mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3452 - Tue., 06 Mar 2012

Was ist Wahrheit?

''Pilatus spricht zu ihm: Was ist Wahrheit? Und als er dies gesagt hatte, ging er wieder zu den Juden hinaus und spricht zu ihnen: Ich finde keinerlei Schuld an ihm''

Johannes 18,38


Viele von uns haben diese Bibelstelle schon mehrmals gelesen. Für uns Christen lautet diese Frage heutzutage nicht: ''Was ist die Wahrheit?''. Aber es entstehen andere Fragen, nämlich wie wir uns zur Wahrheit verhalten, ob wir diese Wahrheit in unserem Alltag haben und ob wir danach streben, sie Schritt für Schritt erkennen. Diese Fragen sind weder vergeblich noch sinnlos. Am 8. April wird der christliche Feiertag sowohl im Westen als auch im Osten gefeiert - der Tag der Auferstehung Jesu Christi von den Toten! Darum möchte ich (ich glaube, nicht nur ich allein, sondern auch alle wiedergeborenen Christen), daß das Passahfest wirklich zur einer großen Freude und zum Jubel werde und wir immer mehr ''die Wahrheit'' erkennen.

Jesus sagte: ''Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.'' (Johannes 14,6) und er sagte: ''Heilige sie durch die Wahrheit: dein Wort ist Wahrheit.'' (Johannes 17,17). Einige Menschen nennen sich ''Christen'', aber im Ganzen besteht ihr Glaube darin, dass sie am Ostertag die Kirche und danach den Friedhof besuchen. Für sie ist damit das Fest vorbei. Jesus wollte und will nicht unsere gleichgültigen lauwarmen Herzen, noch formale teilnahmslose Besuche der Kirchen, noch sinnlose Traditionen der gefärbten Eier.

Jesus sagt auch jetzt: ''Siehe, ich stehe an der Tür und klopfe an; wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, zu dem werde ich hineingehen und mit ihm essen, und er mit mir.'' (Offenbarung 3,20).

Jesus will in unser Herz eingehen und in ihm bleiben. Pilatus hat nicht darauf gewartet, ob Jesus ihm antwortete. Er war voll anderer Gedanken und Überlegungen. Was wäre geschehen, wenn Pilatus auf seine Frage: ''Was ist Wahrheit?'' die richtige Antwort von Jesus bekommen hätte? Obwohl Pilatus große Gewalt in Judäa hatte, hat er viele Gegner gehabt. Einige Jahre später wurde er abgesetzt und in den Norden verbannt. Die Geschichte berichtet: Bis zum letzten Tag seines Lebens hat sich Pilatus die Hände gewaschen, um sich selbst von seiner Unschuld zu überzeugen. Doch er ist schuldig geworden durch seinen Kleinmut, und seine Furcht von der von den Pharisäern und Schriftgelehrten geschriebenen Denunziation.

Am Ende beging Pilatus Selbstmord. Jesus ist die einzige, unumstößliche und unveränderliche Wahrheit. Und Er will uns allen und jedem von uns Freude, geistlichen, inneren Frieden und Gottes Hilfe schenken. ''Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige, und ich war tot, und siehe, ich bin lebendig in alle Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Unterwelt.'' (Offenbarung 1,17-18).

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker