Seid ihr'>

mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3271 - Wed., 07 Sep 2011

Warten

Als aber die Männer zu ihm kamen, sprachen sie: Johannes der Täufer hat uns zu dir gesandt und läßt dich fragen: Bist du, der da kommen soll, oder sollen wir auf einen andern warten?

Lk 7,20


Einer meiner Lieblingssprüche seit einiger Zeit ist: ''Lieber Gott, schenk mir Geduld - aber bitte sofort!''
Seid ihr auch manchmal so ungeduldig in eurem Leben? Ich mag es meist gar nicht, warten zu müssen. Egal, ob beim Arzt oder einem anderen Termin, egal ob ein Urlaub oder sonst etwas schönes in der Zukunft. Ich möchte gerne immer alles sofort und gleich. Geduld ist nicht wirklich eine meiner Stärken.

Auch in meinem Leben mit Gott muss ich oft warten. Seit 2000 Jahren wartet die gesamte Christenheit auf die Wiederkunft Jesu und auch in meinem eigenen Gebetsleben gibt es Dinge, für die ich schon Wochen, Monate oder Jahre bete und es hat sich noch nichts getan. Unser Gott ist ein Gott, der über aller Zeit steht, der die Dinge oft sanft und gemächlich einfädelt, wenn er in unser Leben eingreift.

Wenn Gott unsere Gebete erhört, ist es auch nicht immer so, wie wir uns das vorstellen. Seine Gedanken gehen oft andere Wege, als unsere. So merke ich oft erst viel später, dass Gott mich erhört hat, weil ich dann erst merke, dass er die Dinge so geregelt hat, wie sie für meinen Weg mit ihm am besten sind. Wenn ich nicht meinen Blick auch mal auf das werfe, was ich bekomme, warte ich oft vergeblich auf Gottes Handeln. Und doch sehe ich, wie sich mein Leben immer mehr nach seinem Willen hin ausrichtet.

Gott weiß genau, wie lang er uns warten lassen kann, was wir aushalten können, bis er die Weichen für uns stellen kann.

Auf einer CD habe ich ein Lied, mit dessen Titel ich erst eine ganze Zeit lang nichts anfangen konnte. Es heißt: ''Es liegt Kraft in dem Warten auf den Herrn''. Wenn ich weiß, dass Gott mich in seiner Hand hält, dass er immer den besten Weg für mich heraus sucht, dann kann ich auch in meiner Ungeduld wieder ruhig werden. Diese Sicherheit gibt mir immer wieder neue Kraft, meinen Weg weiter zu gehen, auch wenn es oft schwierig ist. Ich weiß genau, dass er im richtigen Moment die Weichen umstellt und mir wieder festen Boden unter die Füße gibt.

Vertraust du Ihm auch deinen Weg an oder kämpfst du noch mit deiner eigenen Kraft? Lass dich in seine behütenden Arme fallen. Er weiß den Weg für dich!

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker