mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3264 - Wed., 31 Aug 2011

Perfekt

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib ... Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.

1.Mose 1,27+31


Habt ihr euch die Schöpfungsgeschichte schon einmal genau durchgelesen? Sechs Tage lang war Gott beschäftigt, aus der Wüsten und leeren Erde den Garten Eden und die ganze Welt mit allen Wesen und Pflanzen zu schaffen. Nach jedem Tag schaute er auf das, was er erschaffen hatte und stellte fest, dass es gut war.

Nur am sechsten Tag, der Tag, an dem er den Menschen erschuf, als er da auf sein Werk schaute, sagte er zu sich: Es ist sehr gut!

Fünf Tage lang erschuf er alles, was wir auf dieser Erde brauchen und genießen können, um danach uns, die Menschen in diesen Garten Eden zu setzen. Der Mensch war der Krönende Abschluß seines großen Werkes - und er war sehr gut.

Wenn ich auf mich selber blicke, sehe ich viele dunkle Stellen, ich sehe viele Fehler an mir, Dinge in denen ich alles andere, als perfekt bin. So sehr ich mich auch anstrengen mag, in meinen eigenen Augen werde ich immer unvollkommen bleiben, ich werde immer etwas finden, was mir an mir selbst nicht gefällt.

Doch immer, wenn mich dann der Mut verlassen will, schaue ich auf Gott, der mich geschaffen hat und der sagte: ''Siehe, es ist sehr gut!''

Was zählt mehr, was ich Mensch über mich denke oder das, was Gott unser Schöpfer über uns ausspricht? Ich bin sein geliebtes Kind und er mag mich, mit all dem, was mich selber an mir stört. So, wie ich bin, bin ich von ihm gewollt und geschaffen. Wozu sollt ich mir Sorgen machen?

Und du, siehst du noch deine dunklen Flecken oder läßt du dich schon von seinem Licht erleuchten?

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker