mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3164 - Mon., 23 May 2011

Steintafel und Eckstein

Ist doch offenbar geworden, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst zubereitet, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln, nämlich eure Herzen.

(2. Korinther 3/3)


Kinder lieben es mit Steinen zu basteln und in der Kinderstunde haben sie schon so manchen Gedenkstein gemacht. Sie bemalten und beschrieben Steine mit Botschaften aus dem Wort Gottes. Mit diesen Gedenksteinen fällt es den Kindern leicht sich mit Freude Gottes Wort einzuprägen. Meine jüngste Tochter hat noch so manchen Stein in ihrem Zimmer aufbewahrt, denn er erinnert sie auch daran das Gott sie seit Kindheitstagen begleitet und es wird jeder Steinbotschaft auch ein besonderer Andenkenswert beigemessen.

Steinbotschaft zum leichter merken mit ewigen Erinnerungsaffekt hat sich Gott auch in früherer Zeit für sein Volk in der Wüste ausgedacht und er selbst hat Steintafel mit seinen Geboten für sie als Lebenshilfe beschrieben.

(2 Mose 31/18)
Und als der HERR mit Mose zu Ende geredet hatte auf dem Berge Sinai, gab er ihm die beiden Tafeln des Gesetzes; die waren aus Stein und beschrieben von dem Finger Gottes.

Diese Botschaften auf Steintafel geschrieben sollte den Menschen seines Volkes helfen nicht zu vergessen was er von ihnen erwartet. Bis heute noch gilt diese Botschaft wenn sie auch mittlerweile auf Papier und in Buchform geschrieben wird. Doch gibt es keine Garantie dafür dass wir Menschen diese Gebotstafel auch beherzen, selbst wenn wir sie als Stein oder Buchform mit uns tragen. Weil Jesus das wusste, hat er eine bessere Lösung für seine Botschaft gefunden, er schrieb uns sein Gesetz in unser Herz. Nicht nur um uns selbst damit zu leiten, auch das wir für andere ein offenes Buch für Gottes Botschaft werden.

(2. Korinther 3/3)
Ist doch offenbar geworden, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst zubereitet, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln, nämlich eure Herzen

Steine mit Gottes Wort verbunden. Ja, Jesus selbst wurde als Eckstein befunden, denen die ihn ablehnten zum Verhängnis (Lukas 20/ 17-18) denen die ihn annahmen zum Heil, (Petrus 2/6) denn wer Jesus in seinem Lebenshaus als Eckstein einfügt, dem wird Vergebung seiner Sünden zuteil und er bekommt ewiges Leben und sein Gesetz mitten ins Herz geschrieben. Amen

Ich hoffe du gehörst dazu, seid herzlich gesegnet, eure

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker