mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 3093 - Sun., 13 Mar 2011

Never touch a running system

Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

1.Mose 8,22


Heute habe ich mal wieder ein wenig an der Daily-Message rum gebastelt. Ein paar neue Funktionen kamen dazu, ein wenig Design-Änderungen und etwas SEO (Search-Engine-Optimizing - Suchmaschinen-Optimierung). Alles nur ein paar Kleinigkeiten, nichts besonderes. Prinzipiell gilt ja: ''never touch a running system'' - ändere nie ein laufendes System, denn das Risiko ist groß, dass es nachher nicht mehr funktioniert und dann war alles umsonst bzw. man hat wieder viel Aufwand, alles in den laufenden Zustand zu versetzen.

Unser größtes laufendes System ist unsere Welt. Der Entwickler und Hersteller ist Gott. Und auch, wenn dieses System bei weitem nicht mehr so perfekt läuft (siehe die ganzen Probleme und Katastrophen in der Welt), Gott lässt es so weiter laufen.

Zwei mal hat Gott einen reboot (Neustart) des Systems gemacht. Da war einmal die große Sintflut, mit der fast das ganze Leben auf der Erde beendet war, mit Ausnahme der Lebewesen, die Noah mit auf seine Arche nahm. Der zweite reboot war die Kreuzigung seines Sohnes, durch die sich auch unser ganzes Leben verändert hat. Wo wir vorher keine Chance hatten, gerettet zu werden, hat Jesus nun alle Schuld auf sich genommen, damit wir wieder rein vor unserem Vater stehen und so aus unserem vergänglichen Leben nun ein ewiges wurde.

Ja, das ist nun auch schon rund 2000 Jahre her, seitdem lässt Gott uns leben, wie wir wollen. Er hat nicht bei einem Hitler eingegriffen und auch nicht ganz aktuell bei dem Beben und Tsunami in Japan. Was wir an politischen oder Natur-Katastrophen mit unserem egozentischen Leben hier produzieren, er läßt uns noch walten und schalten. Er weiß von seinem Gericht, das er einmal halten wird, vor dem wir alle uns einmal verantworten müssen.

Bis Jesus einmal wiederkehrt um all seine Nachfolger zu entrücken, wird es kein Eingreifen von Gott mehr in großem Rahmen geben. Alles wird darauf hinauslaufen, wie es in der Offenbarung beschrieben ist - und wir sind schon ein gutes Stück auf diesem Wege ...

Wo wirst du einmal stehen, wenn er die Schafe von den Böcken trennt? Was wird sein Urteil sein?

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker