mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 2872 - Wed., 04 Aug 2010

Seelenheilgedicht

„Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.“

Matthäus 11,28


Der Sohn Gottes – unser Heiland Jesus Christ,
der Grund und Eckstein unserer Hoffnung ist.
Jesus öffnete den Weg zu ewiger Herrlichkeit.
Er allein kann retten aus der Verlorenheit.

Verloren hat der Mensch des Lebens Sinn und Ziel,
weil er schuldig vor Gott in große Sünde fiel.
Was geschehen bleibt – das Unrecht und die böse Tat.
Doch diese Last Jesus am Kreuz getragen hat.

Jesus Sieg über Tod und Teufel so schwer wiegt,
weil er den Stachel des Todes, die Sünde besiegt.
Die Liebe Gottes hat voll Gnade an uns gedacht
und Jesu Liebe hat den Erlösungsplan vollbracht.

Gottes Gerechtigkeit fordert Sühne und Tod.
Gottes Sohn starb für uns, erbarmt sich unserer Not.
Wer zu dieser Wahrheit hat glaubend gefunden,
dessen Herz ist durch Gottes Liebe überwunden.

Gott zu lieben, von Herzen dankbar, ist nicht schwer.
Denn wie ist das Leben ohne Hoffnung so leer.
Wenn wir Jesus glauben, er tiefen Frieden uns gibt.
Wir wissen, wir sind erlöst, versöhnt und geliebt.


(Copyright © by Ursula Wulf, 2006)

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!

 

homepage tracker