mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 2602 - Sat., 07 Nov 2009

Vertrauen

Es ist gut, auf den HERRN vertrauen und nicht sich verlassen auf Menschen.

Ps 118,8


''Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser'' lautet ein weit verbreiteter Ausspruch. Man hört ihn oft in Bezug auf Eltern und ihre Kinder, auf Arbeitgeber und ihre Angestellten und sogar manchmal in einer Beziehung zwischen Eheleuten. Es ist schon so eine Sache mit dem Vertrauen, es geht nur bis zu einem bestimmten Punkt und danach will man sich doch lieber versichern, dass alles so läuft, wie man es gerne hätte.

Jeder von uns hat es sicher schon einmal erlebt, dass sein Vertrauen missbraucht wurde. Das macht uns dann misstrauisch und bei manchen Menschen wird das auch dann schon einmal manisch. Auch wir selbst haben mit Sicherheit schon einmal im Leben das Vertrauen anderer missbraucht und manchmal dann versucht mit einer Lüge aus der Sache heraus zu kommen.

Solche Situationen kannte auch der Psalmist, der den obigen Text geschrieben hat. Er wußte, dass wir alle nur Menschen und somit nicht vollkommen sind.

Ganz im Gegensatz zu uns ist aber Gott. Er ist vollkommen gut und in ihm ist nichts Schlechtes. Gott kann alles, was gut ist, doch das Schlechte ist seinem Wesen so fremd, dass es sich nicht mit seiner Heiligkeit verträgt.

Aber da wir so menschlich sind, ist es für uns auch bei Gott mit dem Vertrauen oft nicht so einfach. Wie oft haben wir schon gebetet und es ist nicht so eingetroffen, wie wir es uns gewünscht haben? Da kann schon einmal das Vertrauen ins Schwanken geraten. Doch Gott ist eben kein Mensch. Er sieht unser Leben weiter, als wir es können. Wir selbst wissen ja oft nicht einmal, was der nächste Tag bringt, doch Gott kann bis über unser Ende hinaus sehen. So weiss er oft besser, als wir, was wir wirklich benötigen und was für uns gut ist.

Wie oft habe ich im Nachhinein gemerkt, dass der Weg, den Gott mit mir vor hatte besser war, als das, was ich mir einmal konkret gewünscht habe. Gott erfüllt unsere Bitten oft nicht so, wie wir es uns vorstellen, sondern so, wie es auf lange Sicht für uns besser ist. Und da ist es gut, auf den Herrn zu vertrauen und nicht mit Gewalt eigene Wege zu gehen.

Wem schenkst du wirkliches Vertrauen?

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Tag.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!