mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 181 - Sun., 23 Mar 2003

Der Richter

Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet! Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden und mit welcherlei Maß ihr messet, werdet ihr gemessen werden.

Mt 7 1-2


Wer ist im Recht? Wer ist der Gute und wer der Böse? Wer ist der Sünder und wer der Gerechte?

In den letzten Tagen werden diese Fragen immer wieder gestellt und mit heißen Gemütern ausdiskutiert. Jeder hat seine Meinung dazu, fast jeder bezieht Stellung dazu.

Wie leicht verurteilen wir die eine oder andere Seite oder vielleicht auch beide ...

Nur - steht es uns denn wirklich zu, die Menschen zu verurteilen? Klar, daß wir zu dem, was passiert, gerade als Christen nicht schweigen dürfen, klar, daß wir ausrufen müssen, was Gott uns sagt - aber die Menschen verurteilen?

Gott haßt die Sünde, aber er liebt den Sünder. Bei ihm ist so schnell keiner verloren. Jeder, und gerade, wenn wir Menschen ihn verdammen, hat seine Chance vor Gott.

Hat Jesus die Herrscher, die Soldaten, die Huren und die Verbrecher verdammt? Hat er ihnen gesagt, daß sie in der Hölle schmoren werden? Nein, Jesus sagte zu dem Verbrecher am Kreuz: Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein. (Luk 23,43)

Gott sieht anders auf uns Menschen, als wir selber.

Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Laß mich den Splitter aus deinem Auge herausziehen! - und dabei steckt in deinem Auge ein Balken? (Mt 7,4)

Auch wenn es uns alle betrifft - laßt uns dadurch nicht selber weiter in Sünde fallen, sondern bittet den Herrn um Vergebung für eure eigene Schuld.

Herr erbarme dich über uns!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!