mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1775 - Fri., 03 Aug 2007

Eines Nachts um 3

''Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten mitwirken.''

Römer 8, 28


Eines Nachts um 3 - ich konnte mal wieder nicht schlafen und dachte mir, dass es sinnvoller sei, noch einige Dinge zu erledigen, bevor es dann nach der Nacht in den Urlaub gehen sollte - beschloss ich, meine Blockflöten zu ölen. Sie hatten es mal wieder dringend nötig. Ich mache diese Arbeit eigentlich nicht sehr gerne. Die Finger sind danach immer so ölig, dass man sich kaum noch traut, irgendetwas anzufassen. Aber, wie gesagt, die Flöten hatten es dringend nötig. Und schließlich wollte ich nach dem Urlaub wieder darauf spielen können.
Warum muss man denn eine Flöte einölen? Was für einen Sinn und welche Wirkung hat das? Nun, wenn Flöten nicht gewachst und damit durch eine Schicht bedeckt und geschützt sind, muss man sich um die Flöten kümmern und sie einölen. Nach einiger Zeit wird das Holz einer Flöte immer ziemlich rauh und fühlt sich nicht mehr schön an. Die Farbe des Holzes verblasst. Der Ton wird schlechter. Das Ölen gibt der Flöte also nicht nur optisch einiges wieder, sondern auch vom Klang her. Eine Flöte, die lange nicht geölt wurde, klingt schlecht. Ist sie jedoch frisch geölt, klingt sie sehr weich und zart.
Und deswegen habe ich meine Flöten eingeölt, auch wenn es mir keinen Spaß machte. Aber ich konnte mit Freuden in die Zukunft sehen, die Flöte schon wieder in ihrem alten, frischen Klang hören, sie fühlen, wie weich sie ist.

So ist es manchmal auch im Leben. Wir gehen durch etwas hindurch, was keiner als schön bezeichnen würde. Jeder macht so etwas manchmal durch. Es gibt Zeiten, wo wir am liebsten alles hinwerfen würden und alles hinter uns lassen würden. Zeiten, in denen wir viel versucht werden. Zeiten, in denen Gott zulässt, dass Satan ein bisschen näher an uns heran darf als sonst. Zeiten, die ganz schön verzweifelnd sein können.
Doch Gott kann aus eben diesen Zeiten, die für uns so schrecklich sind, etwas Hervorragendes hervorbringen. Er kann das Schlechte zum Positiven umwandeln. Er kann Negatives benutzen, um Gutes daraus zu machen.

So sieh in die Zukunft! Gott macht alles gut! Er weiß damit umzugehen. Er wird Dich durch die Zeit, in der Du leidest, hindurchtragen und Dir Kraft geben, dort hindurchzugehen. Sieh in die Zukunft! Das Gute ist bei Gott schon sichtbar!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!