mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1570 - Wed., 10 Jan 2007

Warten

Und das tut, weil ihr die Zeit erkennt, nämlich daß die Stunde da ist, aufzustehen vom Schlaf, denn unser Heil ist jetzt näher als zu der Zeit, da wir gläubig wurden.

Röm 13,11


Es ist Anfang Januar und draußen haben wir Temperaturen von über 10 Grad. Es ist fast, als wenn wir noch Herbst hätten. Der Winter lässt mal wieder auf sich warten.

Eigentlich hätten wir um diese Zeit doch Schnee und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Doch der Winter will dieses Mal einfach nicht kommen.

Worauf warten wir noch so? Wenn ich mir die Offenbarung in der Bibel durchlese, scheint es mir auch so, als sei die Zeit reif für das Ende der Welt, für die Entrückung der Gläubigen und für die Wiederkehr Jesu auf unsere Erde.

Aber auch hier müssen wir warten. Es kommt nicht alles so, wie wir es uns vorstellen. Gott hat seinen eigenen Plan, wenn es darum geht, wann der Winter kommt und wenn es darum geht, wann Jesus wieder zu uns kommt.

Wir können uns nur selbst gut auf das Kommende vorbereiten. Für den Winter ist es recht einfach. Wir können die Winterkleidung aus den Tiefen des Kleiderschrankes hervorholen, beim Auto die Winterreifen aufziehen und nachschauen, ob noch genug Öl für die Heizung da ist ...

Die Vorbereitung auf das Ende der Welt ist schon schwieriger. Wir müssen uns auf Jesus vorbereiten, wenn wir wollen, dass wir zu denen gehören, die einmal mit entrückt werden wollen. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass unser Draht zu Gott und Jesus nicht abreißt. Um unseren Weg zu Gott nicht zu verlassen brauchen wir keine Winterreifen. Wir müssen nur unseren Glauben behalten und mit ihm im Gespräch bleiben.

Denn genauso, wie der Winter plötzlich hereinbrechen kann, kann auch unser Ende kommen. Bist du darauf vorbereitet?

Ich wünsche euch noch einen gesegneten Tag.

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!