mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1241 - Wed., 15 Feb 2006

Wegweiser

Tu mir kund den Weg, den ich gehen soll; denn mich verlangt nach dir.

Psalm 143,8b


Ich kann’s nicht lassen, schon wieder derselbe Vers. Aber ich finde es erstaunlich, wie viel die Bibel in so wenigen Worten sagen kann, das man doch gleich aus einem Vers mehrere Andachten schreiben kann…

Und wieder fange ich am Morgen an – aber da kommen mir auch die meisten Gedanken und da red ich auch viel mit Gott…
Zum einen bete ich konkret um Führung an diesem Tag. Weil mir wichtig ist, das zu tun, was Gott will.
Zum anderen bete ich grad auch echt um Wegweisung weil ich vor einer weit reichenden Entscheidung stehe. Und so was entscheidet man nicht mal eben so.
Wie geht’s dir mit schwierigen Entscheidungen?
Wen fragst du? Nach was für Kriterien entscheidest du?
Und wenn du dir nicht sicher bist und trotzdem irgendwas tun musst?

Jemand sagte mal, dass es ein bisschen wie bei einem Auto wäre:
Im Stehen kann man schlecht wenden, bzw. überhaupt mal die Reifen bewegen (zumindest in den Autos, die noch keine Servolenkung haben). Wenn man dagegen langsam losfährt in eine Richtung, dann in das Lenken leichter und man kann auch die Richtung ändern.

Mich verlangt danach, das der Wille Gottes in meinem Leben geschieht. Vielleicht muss ich aber auch einfach mal eine Entscheidung treffen – weil Gott mir eben nicht den Zettel mit der Wegbeschreibung direkt in die Hand drückt – und losgehen. Und vielleicht muss ich dann noch einmal die Richtung ändern. Aber dazu will ich bereit sein.

Und du? Triffst du deine Entscheidungen? Oder wartest du darauf das es jemand anderes für dich tut?
Lebst du dein Leben, oder lässt du dich leben?

Komm, sei mutig und geh mal einen Schritt!

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!