mobi.daily-message.de die mobile Kurzandacht Nr.: 1127 - Mon., 24 Oct 2005

Nachfolge

Ein Schrecken hatte ihn erfasst und alle, die bei ihm waren, über diesen Fang, den sie miteinander getan hatten. Und Jesus sprach zu Simon: Fürchte dich nicht! Von nun an wirst du Menschen fangen. Und sie verließen alles und folgten ihm nach.

Lukas 5,9-1


''Von nun an wirst du Menschen fangen. Und sie verließen alles und folgten ihm nach.'' Wie ist das bei uns? Sind wir auch Menschenfischer?

Es hört sich in der Geschichte so einfach an. Die Jünger sind von Jesus und seiner Sache so überzeugt, dass sie alles stehen und liegen lassen und ihm einfach nachfolgen um Menschenfischer zu werden.

Was sind wir bereit aufzugeben? Was haben wir vielleicht schon aufgegeben? Nachfolge ist nicht einfach. Was Jesus da von uns fordert ist schon radikal. Alles andere, was uns etwas bedeutet sollen wir aufgeben. Nur ihm sollen wir noch nachfolgen. Ist das für uns heute überhaupt noch nachzuvollziehen?

Ich denke es ist nicht jedem von uns gegeben, solch ein Nachfolger zu werden. Aber trotzdem können wir auch an dem Platz, an den uns Gott gestellt hat, ihm nachfolgen. In der Familie, in der Schule, im Beruf, überall, wo wir verpflichtet sind können wir es als Nachfolger Jesu tun.

Was bist du bereit für ihn zu geben? Wie weit kannst und willst du ihm nachfolgen?

Sprich einfach mit Gott darüber, wo er dich haben will. Erzähl ihm deine Sorgen und Ängste, frag ihn, was er für dich vor hat. Wenn du dann darauf hörst, wirst auch du bald volle Netze haben, dann wirst auch du dich wundern, welch großen Fang er für dich bereit hält.

Ich wünsche euch noch einen gesegneten Tag

()


Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, mir eure Meinung per email zu schicken!