Wie wichtig ist der Mensch? Teil 2 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 01. Mar 2022)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 7099

für den 01. Mar 2022 - Autor:

Wie wichtig ist der Mensch? Teil 2

''Ich nahm mir vor, nichts anderes unter euch zu wissen, als nur Jesus Christus, und ihn als gekreuzigt.''

1. Korinther 2,2 *©*
 

Der HERR will (trotz unserem sündigen Verwirrtsein) daß wir vollkommen sind (Matthäus 5,48: ''Darum sollt ihr vollkommen sein, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist''). Dieses Dilemma kann nur dadurch gelöst werden, indem wir zuerst einmal den Wunsch Gottes anerkennen, daß wir ihn ehren – durch Glauben und Vertrauen - und gleichzeitig sofort kapitulieren, wenn wir vielleicht den inneren Antrieb oder die Vorstellung haben, uns Gottes Gnade irgendwie aus eigenen Taten und Werken verdienen zu können. Und dies auch nicht hinterher wenn wir Christen werden konnten. Und es sei noch gesagt, daß jemand, der über allem steht und der nichts und niemanden über sich hat und die absolute Wahrheit, Herrlichkeit und Macht ausübt und als Person beinhaltet, der hat jedes Recht von seinen Geschöpfen geehrt und in allem anerkannt zu sein – bis in alle Ewigkeit. Gott ist nicht herrschsüchtig sondern Gott ist Liebe und wer die Einladung Gottes von seinen Sünden befreit zu werden nicht annimmt, der schlägt Gott im übertragenen Sinne ins Gesicht und verspottet ihn. Aber Gott lässt sich nicht spotten und was der Mensch sät wird er ernten (Galater 6,7). William McDonald schrieb einmal: ''Eine echte Bekehrung ohne ein tiefes Bewusstsein der eigenen Sündhaftigkeit gibt es nicht. Es ist eine Sache verstandesmäßig zu bejahen, daß ich ein Sünder bin, aber es ist etwas ganz anderes, durch den Heiligen Geist von persönlicher Schuld in meinem Leben überführt zu werden. Wenn ich nicht eine geistgewirkte Erkenntnis meines völlig verlorenen Zustandes habe, kann ich auch niemals zum rettenden Glauben kommen''. Buße und Glaube gehören zusammen - wie sehr brauchst du Jesus Christus? ER ist HERR und Heiland, aber wenn er nicht auch dein HERR ist (mit allen berechtigten Forderungen und Konsequenzen) wie kann er dann dein Heiland sein? Du würdest dich selbst betrügen. Wir sollen keine Menschen sein, die glauben ohne zu wissen, was und woran sie eigentlich wirklich glauben. Wir sollen uns auch fürchten, so wie die dreitausend Seelen nach der Predigt des Petrus (Apostelgeschichte 3,43). Das war eine heilsame Furcht, die zur Neugeburt und somit Vergebung der Sünden führte. Der Anfang der Weisheit ist die Furcht des HERRN (Sprüche 9,10). Das Evangelium verlangt von uns nichts Unmögliches - nur zu glauben und mit dem Mund Jesus Christus bekennen sowie mit dem Herzen an die Auferstehung zu glauben (Römer 10, 9-10).

Für Gott ist der Mensch sehr wichtig, sonst hätte er nicht den Himmel verlassen und sich erniedrigt um zu suchen was verloren ist und zu erlösen, was durch die Sünde dem Fluch des Todes ausgeliefert war und ist. Es ist allein Gottes Liebe zu verdanken daß der Mensch nicht verloren gehen muss. Aber er muss auch von seinem hohen Ross herunter kommen, seine Schuld und Verlorenheit einsehen und Gott dadurch ehren, in dem er an die Gnade im Evangelium von Gottes Sohn Jesus Christus von Herzen glaubt. In 1. Johannes 4, 7-18 stehen bedeutende und wahrhaftige Sätze die wir unbedingt zu Herzen nehmen sollten: „Geliebte, lasst uns einander lieben! Denn die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott. Wer nicht liebt, der hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist Liebe. Darin ist die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, dass Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben sollen. Darin besteht die Liebe — nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und seinen Sohn gesandt hat als Sühnopfer für unsere Sünden. Geliebte, wenn Gott uns so geliebt hat, so sind auch wir es schuldig, einander zu lieben. Niemand hat Gott jemals gesehen; wenn wir einander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen geworden. Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat. Und wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Retter der Welt. Wer nun bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott. Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. Darin ist die Liebe bei uns vollkommen geworden, dass wir Freimütigkeit haben am Tag des Gerichts, denn gleichwie Er ist, so sind auch wir in dieser Welt. Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus, denn die Furcht hat mit Strafe zu tun; wer sich nun fürchtet, ist nicht vollkommen geworden in der Liebe“. Amen.

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Jörg Bauer: Biblische Andachten für Christen und Interessierte
Das Buch von Jörg Bauer bringt biblische Andachten für Christen und Interessierte mit Jesus im Mittelpunkt.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2022 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 7182 Seiten Ihr Link stehen.
  Andachtsbuch
zum Download

Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Faith and Misery' | afrikaans: 'Heeltemal verkeerd' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de