Was ist lebendiges Wasser? Teil 1 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 06. Aug 2021)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 6892

für den 06. Aug 2021 - Autor:

Was ist lebendiges Wasser? Teil 1

''Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen''.

Johannes 7,38 *©*
 

Gott ist kein Mensch (4. Mose 23,19) aber er wurde zum Menschen (1. Johannes 5,20). Und was er sagt ist immer die Wahrheit. Als Jesus die Samariterin am Brunnen ansprach, redete er von einem lebendigen Wasser. In Johannes 4, 10-14 steht: „Wenn du die Gabe Gottes erkennen würdest und wer der ist, der zu dir spricht: Gib mir zu trinken!, so würdest du ihn bitten, und er gäbe dir lebendiges Wasser. Die Frau spricht zu ihm: Herr, du hast ja keinen Eimer, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn das lebendige Wasser? Bist du größer als unser Vater Jakob, der uns den Brunnen gegeben und selbst daraus getrunken hat, samt seinen Söhnen und seinem Vieh? Jesus antwortete und sprach zu ihr: Jeden, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder dürsten. Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in ihm zu einer Quelle von Wasser werden, das bis ins ewige Leben quillt“. Halten wir fest, daß es eine Gabe Gottes ist (also ein Geschenk) wenn wir mit diesem lebendigen Wasser zu tun haben dürfen, und es uns gegeben wird. Wer gibt dieses Wasser? Es ist (wie gelesen) Jesus Christus selbst. Wenn in der Bibel von einer lebendigen Quelle oder lebendigem Wasser die Rede ist, dann bezieht sich das immer auf Gott selbst. In Psalm 36,10 steht: „Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, in deinem Licht schauen wir das Licht“. Und wie wir in der Bibel lesen, ist Gott Geist (Johannes 4,24) und kein Mensch, und verkündigt entsprechend stets die Wahrheit. Nur auf diese Weise können wir als sündige Menschen auch in Berührung kommen mit dem lebendigen Gott – im Geist und in der Wahrheit. In Johannes 7, 37-39 steht: „Aber am letzten, dem großen Tag des Festes stand Jesus auf, rief und sprach: Wenn jemand dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Das sagte er aber von dem Geist, den die empfangen sollten, welche an ihn glauben; denn der Heilige Geist war noch nicht da, weil Jesus noch nicht verherrlicht war“. Das lebendige Wasser ist also der Heilige Geist und Gott und sichtbar offenbart in der Person Jesus Christus, der der Weg, die Wahrheit und das Leben ist (Johannes 14,6).

Und als die Frau am Brunnen es immer noch nicht verstanden hatte, sagte ihr Jesus es ganz direkt. In Johannes 4, 25-26 steht: „Die Frau spricht zu ihm: Ich weiß, dass der Messias kommt, welcher Christus genannt wird; wenn dieser kommt, wird er uns alles verkündigen. Jesus spricht zu ihr: Ich bin’s, der mit dir redet“!Die Bibel legt die Bibel aus. Nicht wenige haben ihre eigenen Vorstellungen von der Wahrheit und maßen sich mitunter an, im Auftrag Gottes etwas zu verkündigen, was aber dem inspirierten Inhalt der Bibel widerspricht. Vor allem wäre hier die Verneinung der Gottheit Jesu Christi zu nennen und in diesem Zusammenhang auch die Ablehnung der Einheit vom Vater, vom Sohn und vom Heiligen Geist. Auch wenn es das Wort „Dreieinigkeit“ in der Bibel so nicht gibt, die Sache an sich springt einen in der Bibel regelrecht an. Auch die Juden der damaligen Zeit verstanden sehr gut, was Jesus ihnen deutlich vermittelte und verbindlich mitteilte. In Johannes 5, 17-23 steht: „Jesus aber antwortete ihnen: Mein Vater wirkt bis jetzt, und ich wirke auch. Darum suchten die Juden nun noch mehr, ihn zu töten, weil er nicht nur den Sabbat brach, sondern auch Gott seinen eigenen Vater nannte, womit er sich selbst Gott gleich machte. Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selbst aus tun, sondern nur, was er den Vater tun sieht; denn was dieser tut, das tut gleicherweise auch der Sohn. Denn der Vater liebt den Sohn und zeigt ihm alles, was er selbst tut; und er wird ihm noch größere Werke zeigen als diese, sodass ihr euch verwundern werdet. Denn wie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will. Denn der Vater richtet niemand, sondern alles Gericht hat er dem Sohn übergeben, damit alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat“.

Fortsetzung morgen...

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Jörg Bauer: Biblische Andachten für Christen und Interessierte
Das Buch von Jörg Bauer bringt biblische Andachten für Christen und Interessierte mit Jesus im Mittelpunkt.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2021 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Stete Veränderung!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 6942 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Indescribable joy' | afrikaans: 'Die Vier Seisoene' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de