Streit oder Versöhnung will gefeiert werden -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 11. Jul 2021)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 6866

für den 11. Jul 2021 - Autor:

Streit oder Versöhnung will gefeiert werden

Als er aber noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater und es jammerte ihn, und er lief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn.

Lk 15,20b *©*
 

Vom verlorenen Sohn: Er sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. Der jüngere von ihnen sprach zum Vater: Gib mir das Erbteil, das mir zusteht. Er teilte Hab und Gut unter sie. Nicht lange danach sammelte der jüngere Sohn alles zusammen und zog in ein fernes Land; dort brachte er sein Erbteil durch mit Prassen. Als er alles verbraucht hatte, kam eine große Hungersnot über das Land und er fing an zu darben, ging hin und hängte sich an einen Bürger jenes Landes; der schickte ihn auf seinen Acker, die Säue zu hüten. Er begehrte, seinen Bauch zu füllen mit den Schoten, die die Säue fraßen; niemand gab sie ihm. Er ging in sich und sprach: Wie viele Tagelöhner hat mein Vater, die Brot in Fülle haben, ich verderbe im Hunger! Ich will mich aufmachen, zum Vater gehen und zu ihm sagen: Ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir. Ich bin hinfort nicht wert, dass ich dein Sohn heiße; mache mich zum Tagelöhner! Er machte sich auf und kam zu seinem Vater. Als er noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater, es jammerte ihn, er lief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn. Der Sohn sprach: Ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir; ich bin hinfort nicht mehr wert, dass ich dein Sohn heiße. Der Vater sprach zu den Knechten: Bringt das beste Gewand her, zieht es ihm an, gebt ihm einen Ring an seine Hand und Schuhe an seine Füße, bringt das gemästete Kalb und schlachtet's; lasst uns essen und fröhlich sein! Mein Sohn war tot und ist wieder lebendig geworden; er war verloren und ist gefunden worden. Sie fingen an, fröhlich zu sein. Der ältere Sohn war auf dem Feld. Als er nahe zum Hause kam, hörte er Singen und Tanzen, rief zu sich einen der Knechte und fragte, was das wäre. Der sagte ihm: Dein Bruder ist gekommen, dein Vater hat das gemästete Kalb geschlachtet, weil er ihn gesund wiederhat. Da wurde er zornig und wollte nicht hineingehen. Da ging sein Vater heraus und bat ihn. Er antwortete und sprach zu seinem Vater: So viele Jahre diene ich dir und habe dein Gebot nie übertreten, du hast mir nie einen Bock gegeben, dass ich mit meinen Freunden fröhlich wäre. Nun aber, da dein Sohn gekommen ist, der dein Hab und Gut mit Huren verprasst hat, hast du ihm das gemästete Kalb geschlachtet. Er sprach zu ihm: Mein Sohn, du bist allezeit bei mir und alles, was mein ist, das ist dein. Du solltest fröhlich und guten Mutes sein; denn dein Bruder war tot und ist wieder lebendig geworden, er war verloren und ist wiedergefunden.

Zwei Menschen haben sich gestritten. Beide sind verletzt. Wie es weitergehen soll, ist zunächst eine offene Frage. Aus dem Streit kann ein Dauerkonflikt werden. Es kommt auf die Haltung und dem Willen nachzugeben der Beteiligten an.
In der Regel suchen die beiden einen Weg, der sie wieder zueinander führt. Eine Aussprache muss nicht unbedingt sein, denn es gibt auch die Sprache der Blicke und der Gesten. Manchmal genügt eine Handbewegung, ein Streicheln. Beide spüren: Jetzt ist alles wieder gut. Versöhnung gelingt.
Wie lange wird der neue Friede halten? Manchmal gar nicht so lange. Das kann ich bei den Kids auf dem Schulhof bzw. im Schulleben beobachten. Der Streit flammt wieder auf. Oft heftiger als zuvor. Was lief dann falsch? Ich sage den Streithähnen: Bitte entschuldige dich nur, wenn du es ehrlich meinst. Nimm die Entschuldigung an, wenn du ehrlich vergeben kannst. Manchmal bekomme ich dann zur Antwort: Nein, der ärgert mich schon seit dem Kindergarten, der hört eh nicht auf. Je nach Vorfall spreche ich dann die Eltern an und versuche darüber den Fall zu ebnen. Das Kind hat in dem Fall keine Lust zur Versöhnung. Sind wir vielleicht überdrüssig uns zu entschuldigen, weil die Freude daran fehlt?
Jesus erzählt in einem seiner Gleichnisse von einem Vater, dessen Sohn davongelaufen war. Der Sohn will frei sein, aber er scheitert an den Abendteuer der Freiheit. Er kommt zurück, sucht Versöhnung. Der Vater nimmt ihn in die Arme, aber das ist nicht alles.
Die Bibel erzählt: Der Vater sagt zu den Knechten, dass sie das beste Gewand bringen sollen und er steckt ihm einen Ring an den Finger. Er bekommt Schuhe. Das Mastkalb wird geschlachtet und sie feiern ein Freudenmahl. Sie feierten fröhlich.
Jesus hat genau gewusst: Es ist zuwenig, wenn sich Menschen bei einer Versönung nur die Hand reichen. Das geht nicht tief genug. Ein Fest muss her. Die übliche Versöhnung ist eine viel zu trockene Angelegenheit. Warum nicht spontan zu einer Tasse Kaffee einladen oder einem gemütlichen Spaziergang. Das kann dann wie ein Neustart sein. So eine Versöhnung hält wenn länger. Ich kenne jemanden, der bittet wenn denjenigen zu einem Gespräch bei einer Tasse Kaffee und sie besprechen ihr Problem. Das tut beiden Seiten gut.
Ich wünsche dir heute die Erfahrung, dass du auf jemanden zugehen kannst, um eine Sache zu bereinigen oder den auf dich Zukommenden mit offenem und vergebendem Herzen in die Arme nehmen kannst.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2021 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Ändere deine Einstellung!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Mandys Blog
Gekreuz(siegt)
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Are you coming to the party?' | afrikaans: 'Ware Skoonheid' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de