Der König -|- Andacht von Carsten L. (Daily-Message-Archiv, 18. Jul 2004)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 664

für den 18. Jul 2004 - Autor:

Der König

Jakob zeugte Josef, den Mann der Maria, von der geboren ist Jesus, der da heißt Christus.

Matthäus 1,16 *©*
 

Mahlzeit

Ist es nicht ermüdend die ganzen Namen zu lesen, die im ersten Kapitel des Matthäus Evangelium aufgelistet werden?
Er zeugte diesen und der zeugte jenen, für uns heute ist es nicht nachvollziehbar, weshalb es so wichtig ist. Damals ist es von großer Bedeutung gewesen, besonders für den Israeliten. Die Israeliten haben alle gewusst, wer ihre Großeltern oder Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern waren, weshalb fragst du? Da gibt es einige Gründe, z.B. durfte nur derjenige König werden, der aus dem Stamm Juda ist und Priester nur, wer dem Stamm Levi abstammte. Und das Land Kanaan wurde bei Josua eingeteilt – welcher Stamm und welche Familie hatte welches Land.

Es ist nicht wie bei uns, heute der und morgen ein anderer. Bei den Israeliten fiel das Grundstück immer nach 50 Jahren, bei dem so genanten Jubeljahr, zurück an die Nachkommen der jeweiligen Familie, der Josua es zugeteilt hatte.

Jesus könnte also nachweisen, das er aus dem Stamm Juda ist und somit ein Recht auf dem Königsthron hatte. Auch wenn die Menge schrie: „Wir wollen diesen nicht als unseren König. Er soll nicht über uns herrschen. Kreuzigt ihn!“ So ist der König der Juden, ein König ohne Volk und Land? Ein König im Exil!

Möchtest du zu seinem Volk gehören? Ja das ist möglich. Er ist ein König von Menschen verworfen, denk daran, wenn du zu ihm möchtest oder wenn du schon zu Jesus gehörst wie ich. Denn sein Volk wird auch nicht angenommen von denen, die Jesus nicht wollten.
Wir Christen leben in der fremden und feindlichen Welt Satans. Das Bürgerrecht ist nicht hier.

Bis gleich

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Carsten L. eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5901 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Disease – we still experience some of it …' | afrikaans: 'Heeltemal verkeerd' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.