König und Priester Teil 2 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 12. Oct 2020)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 6594

für den 12. Oct 2020 - Autor:

König und Priester Teil 2

''Geschworen hat der HERR, und es wird ihn nicht gereuen: ''Du bist Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks!''

Psalm 110,4 *©*
 

In Hebräer 5, 1-10 steht: „Denn jeder Hohepriester, der von den Menschen genommen wird, der wird eingesetzt für die Menschen zum Dienst vor Gott, damit er Gaben und Opfer darbringe für die Sünden. Er kann mitfühlen mit denen, die unwissend sind und irren, weil er auch selber Schwachheit an sich trägt. Darum muss er, wie für das Volk, so auch für sich selbst opfern für die Sünden. Und niemand nimmt sich selbst diese Würde, sondern er wird von Gott berufen wie auch Aaron. So hat auch Christus sich nicht selbst die Ehre beigelegt, Hoherpriester zu werden, sondern der, der zu ihm gesagt hat (Psalm 2,7): »Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt.« Wie er auch an anderer Stelle spricht (Psalm 110,4): »Du bist Priester in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks.« Und er hat in den Tagen seines irdischen Lebens Bitten und Flehen mit lautem Schreien und mit Tränen vor den gebracht, der ihn aus dem Tod erretten konnte; und er ist erhört worden, weil er Gott in Ehren hielt. So hat er, obwohl er der Sohn war, doch an dem, was er litt, Gehorsam gelernt. Und da er vollendet war, ist er für alle, die ihm gehorsam sind, der Urheber der ewigen Seligkeit geworden, von Gott genannt ein Hoherpriester nach der Ordnung Melchisedeks“. Jesus litt also für uns, um dieser ewige, treue und barmherzige Hohepriester sein zu können um vor Gott unsere stellvertretende Sühnung zu sein (Hebräer 2, 17-18). Und das schließt auch die Versuchungen und Anfechtungen mit ein, denen wir (wie Jesus) ausgesetzt waren und immer noch sind. Das alles hat auch mit einer gewissen Reife im Glauben zu tun, denn in dem Sinne bedeutet dies nichts anderes, als die innere Gewissheit und Sicherheit, in der Person des Sohnes Gottes seinen ewigen Frieden mit Gott gefunden zu haben – trotz aller Sorgen, Nöte und Schwachheiten. Und auch heute ist die Situation ja nicht selten so, daß viele nicht gegen Gott eingestellt sind, aber in Jesus Christus weder Gottes Sohn, noch in seinem Opfertod auf Golgatha den Grund und Boden der Erlösung sehen wollen. Aber es ist der einzige Weg (Johannes 14,6). Das damalige Priestertum war eine erbliche Angelegenheit des Hauses der Familie Levi und von Aarons Familie. Das Priestertum der geheimnisvollen Person Melchisedek beruhte auf der souveräne Berufung Gottes. Melchisedek war ein Vorbild auf den HERRN Jesus Christus.

In Hebräer 7, 1-3 steht: „Dieser Melchisedek aber war König von Salem, Priester des höchsten Gottes; er ging Abraham entgegen, als der vom Sieg über die Könige zurückkam, und segnete ihn; ihm gab Abraham auch den Zehnten von allem. Erstens heißt er übersetzt: König der Gerechtigkeit; dann aber auch: König von Salem, das ist: König des Friedens. Er ist ohne Vater, ohne Mutter, ohne Stammbaum und hat weder Anfang der Tage noch Ende des Lebens. So gleicht er dem Sohn Gottes und bleibt Priester in Ewigkeit“. Salem war der frühere Name von Jerusalem. Melchisedek wird zuvor nur einmal kurz in 1. Mose 14, 18-20 erwähnt und dann erst Jahrhunderte später wieder von David (Psalm 110,4). Anschließend auch wieder erst Jahrhunderte später im Hebräerbrief. Er hatte Kontakt mit Abraham und sein Name wird übersetzt mit „König der Gerechtigkeit“ und ebenso mit „König des Friedens“. Sein Leben ist eine klare Hinführung und ein Abbild von Gottes Sohn Jesus Christus, der die vor Gott gültige Gerechtigkeit und Frieden bewirkte durch seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung von den Toten. Ohne die allein durch Gottes Sohn mögliche und erwirkte Gerechtigkeit vor Gott, gibt es auch keinen Frieden. Darum ist Jesus der „Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks“. Durch Gerechtigkeit kommt Frieden – das ist die Art und Weise und die Ordnung Gottes die im Leben von Melchisedek beispielhaft erwähnt ist in der Bibel und im sündlosen Sohn Gottes zur vollkommenen Erfüllung gekommen ist. Und da Jesus auferstanden ist und immer leben wird bis in alle Ewigkeit, wird dieses Priestertum auch ewig Bestand haben. Und ebenso wird dann Gottes Treue, Gerechtigkeit, sein Frieden und seine Liebe alle Ewigkeit überdauern und für die Gläubigen die ewige Seligkeit bedeuten. Amen.

()


Zur Homepage von Jörg Bauer  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Jörg Bauer: Biblische Andachten für Christen und Interessierte
Das Buch von Jörg Bauer bringt biblische Andachten für Christen und Interessierte mit Jesus im Mittelpunkt.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2020 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Worauf warten?' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Wo ist Gott?
Existiert Gott?
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The old man and the sea' | afrikaans: 'Hoekom moes God Jesus word?' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de