Lass Gottes Liebe Kreise ziehen -|- Andacht von Ulrike Puintner (Daily-Message-Archiv, 05. Jun 2020)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 6465

für den 05. Jun 2020 - Autor:

Lass Gottes Liebe Kreise ziehen

Lasst uns aufeinander achten! Wir wollen uns zu gegenseitiger Liebe ermutigen und einander anspornen Gutes zu tun

Hebräer 10,24 *©*
 

Alles was wir denken, sagen und tun hat Auswirkungen auf unser Umfeld und unsere Mitmenschen.

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal. (Die engliche Fassung nach Charles Reade geht auf ein chinesisches Sprichwort zurück.)

Wer oder was prägt unsere Gedanken, wovon lassen wir sie bestimmen. Wir selbst können entscheiden welche Gedanken wir zulassen und weiterdenken. Womit beschäftigen wir uns? Von welchen Gedanken lassen wir uns beeinflussen. Wir haben die Möglichkeit zu wählen zwischen guten Gedanken und negativen Gedanken. Jeden Tag führen wir sozusagen einen geistigen Kampf, wo Gut und Böse gegeneinander kämpfen.

Was ich dir jetzt rate, ist wichtiger als alles andere: Achte auf deine Gedanken, denn sie entscheiden über dein Leben! Sprüche 4,23

Richtet eure Gedanken ganz auf die Dinge, die wahr und achtenswert, gerecht, rein und unanstößig sind und allgemeine Zustimmung verdienen; beschäftigt euch mit dem, was vorbildlich ist und zu Recht gelobt wird. Haltet euch bei allem, was ihr tut, an die Botschaft, die euch verkündet worden ist und die ihr angenommen habt; lebt so, wie ich es euch gesagt und vorgelebt habe. Dann wird der Gott des Friedens mit euch sein. Philipper 4,8-9

Welchen Gedanken gebe ich Raum? Muss ich mir täglich Nachrichten, welche doch nur negativ sind, ansehen? Muss ich mir ständig Sorgen machen, um die Kinder, um die Finanzen, um die Gesundheit, um das was morgen sein könnte?
Nein. Ich habe die Macht zu negativen Gedanken „Nein“ zu sagen, und zu positiven Gedanken “ Ja“ zu sagen. Ich muss nicht jeden Gedanken, der mir in den Sinn kommt, weiterdenken. Ich kann Gedanken, die nicht gut für mich sind, aussortieren und neu ordnen. Meinen Geist mit guten Gedanken füllen.
In unserem Kopf findet täglich dieser geistige Kampf statt. Welche Gedanken kommen von Gott, welche Gedanken kommen vom Feind?
Ich entscheide selbst: Glaube ich den Verheissungen Gottes oder den Lügen des Teufels.
Nähre ich meinen Glauben oder meinen Zweifel?

Unseren Gedanken folgen unsere Worte und schließlich unsere Taten.

Lasst uns mit kleinen Dingen, die Welt um uns zum Guten verändern.

Tue, was du tun kannst, mit dem was du hast und dort wo du bist

Denken wir darüber nach, was wir heute tunkönnen.

Schenken wir ein gutes Wort, für jemanden, dem es nicht so gut geht.

Ermutigen wir einen Freund, der mutlos ist.

Hören wir zu, wenn jemand etwas zu sagen hat.

Trösten wir, diejenigen die traurig sind.

Laden wir einen Freund ein.

Besuchen wir jemanden.

Schenken wir Zeit

Bieten wir unsere Hilfe an.

Beten und segnen wir andere.

Geben wir praktische Hilfe.

Jeden Tag stellt Gott uns Menschen auf unseren Weg. Wir begegnen Menschen in unserer Familie, beim Einkaufen, auf der Arbeit, in der Freizeit.

Beten wir und fragen Gott: Wem kann ich heute Gutes tun? Wo kann ich Gottes Liebe praktisch weitergeben.

Lasst uns aufeinander achten! Wir wollen uns zu gegenseitiger Liebe ermutigen und einander anspornen, Gutes zu tun Hebräer 10,24


Ins Wasser fällt ein Stein,
ganz heimlich, still und leise;
und ist er noch so klein,
er zieht doch weite Kreise.
Wo Gottes große Liebe
in einen Menschen fällt,
da wirkt sie fort
in Tat und Wort
hinaus in uns’re Welt.Ein Funke, kaum zu seh’n,
entfacht doch helle Flammen;
und die im Dunkeln steh’n,
die ruft der Schein zusammen.
Wo Gottes große Liebe
in einem Menschen brennt,
da wird die Welt
vom Licht erhellt;
da bleibt nichts,
was uns trennt.Nimm Gottes Liebe an.
Du brauchst dich nicht allein zu müh’n,
denn seine Liebe kann
in deinem Leben Kreise zieh’n.
Und füllt sie erst dein Leben,
und setzt sie dich in Brand,
gehst du hinaus,
teilst Liebe aus,
denn Gott füllt dir die Hand

()


Zur Homepage von Ulrike Puintner  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Ulrike Puintner eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2020 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Respekt vor dem praktischen Leben' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Flyer
christliche Grusskarten
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Advice for daily living' | afrikaans: 'Onvolwassenheid en Gehoorsaamheid' | spanisch: 'superstición' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de