Schubladen -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 18. May 2020)

Ewigke.it Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 6447

für den 18. May 2020 - Autor:

Schubladen

Aber eines ist sicher: So kostbar, wie dein Leben in meinen Augen ist, so kostbar ist dem HERRN auch mein Leben.

1Sam 26,24 *©*
 

Sie kennen und benutzen sicher Schubladen, um Ordnung in ein System zu bringen. Man kann prima etwas darin einsortieren und es lässt sich schneller wiederfinden. Es gibt auch Menschen, die auch ihr Leben in Schubladen einsortieren. Diese Menschen kann anscheinend nichts erschüttern: Sie haben für alles ein Fach., in das sie es legen können, egal ob traurig oder fröhlich. Solche Menschen sind aber auch nicht mehr groß überrascht, wenn ihnen etwas passiert. Ein Staunen und Danken ist nicht möglich. Erlebtes ist Schicksal oder Zufall. Das Erlebte wird diagnostiziert und nach dem Hauptmuster in die betroffene Schublade abgelegt.
Manchmal betrifft es sie alleine, aber manchmal sind auch andere Menschen davon betroffen. Es kann auch sein, dass Menschen von Menschen in Schubladen einsortiert werden. Damit verliert der Mensch aber seine Menschlichkeit. Echte Freunde meinen sich zu kennen. Kann man sie dann aber auch noch freudig überraschen? Oder liegt es daran, dass man nicht mehr bereit ist, sich noch Mühe für die Überraschung zu geben? Wie schön kann der Satz sein: Das kenne ich von dir nicht, ich wusste gar nicht, dass du so sein kannst. Das kann ein tolles Kompliment sein.
Staunen hält eine Beziehung jung. Ich war in Abu Dhabi und wir besuchten eine Diamantenschleiferei. Dort erfuhr ich, dass ein Diamant wertvoller wird, je mehr er geschliffen wird. Er bekommt dadurch mehr Facetten. Hätte man den Diamnaten am Anfang gesehen und einsortiert, so wäre er nicht wertvoller geworden.
So ist das auch mit dem Kennen. Wir sind nie fertig bearbeitet. Es blitzt immer wieder mit jedem neuen Tag, mit jedem neuen Lebensabschnitt etwas Neues auf. Mit jemandem in Beziehung stehen, das meint, ihn zum Strahlen bringen und nicht ihn in eine Schublade zu tun.
Ich wünsche dir, dass du heute Edelsteine in deinem Alltag finden kannst, die in keine Schublade passen.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2020 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Errettung
Leben nach dem Tod
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | e w i g k e . i t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Faith is not every person's thing' | afrikaans: 'Die Water Kringloop' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de