Prioritäten setzen -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 03. Feb 2020)

losung.net Daily-Message
Die tägliche Andacht Lösung: Die Losung

Andacht Archiv-Nr. 6342

für den 03. Feb 2020 - Autor:

Prioritäten setzen

Aber Gott sprach zu ihm: Du Narr! Diese Nacht wird man deine Seele von dir fordern. Wem wird dann gehören, was du bereitet hast?

Lk.12,20 *©*
 

Im Sommerurlaub höre ich gerne dem Warschauer Symphonie Orchester zu. Sie spelen auch: ''Wenn ich einmal reich wär''', so singt der arme Milchmann Tevje im Musical Anatevka. So singt ein armer Mensch, der es gerne einmal besser hätte auf dieser Welt. Was er sich wünscht, ist nicht viel mehr als das, wir eigentlich haben: einen gewissen Wohlstand, ein Haus / Wohnung, Freizeit, keine Sorge um das tägliche Brot. ''Wenn ich einmal reich wär''', denkt so mancher gegen Ende des Monats. Wir kennen die Redensart: ''Geld ist nicht alles, aber es beruhigt!'' Dazu kommen die eigenen Wünsche, was man sich doch gern erfüllen möchte. Doch wehe, wenn die Wünsche in Erfüllung gingen: Meistens kommen dann neue und anspruchsvollere Vorstellungen. Der Neid und die Habgier lassen nach erfüllten Wünschen unsere Wünsche größer werden. Das bessere Auto, das Zweitauto, das Auto für gutes Wetter, für den Winter, für spontane Trips bei Sonnenschein.... am besten einen ganzen Fuhrpark, damit man entsprechend wählen kann. Taschen, Brillen und Schuhe für jedes Outfit im Schrank.
Drei Narren, die am Leben vorbei gelebt haben. Wir sollten uns hüten, überheblich von ihnen zu sprechen oder zu denken. Der Narr aus dem Gleichnis: Könnte er nicht ein typischer Vertreter unserer Zeit sein: Da hat einer Tag für Tag schwer gearbeitet, fleißig in die Rentenversicherung eingezahlt und er möchte nach seinem Ruhestand noch einige schöne Jahre erleben. Er freut sich auf den Ruhestand, doch statt dessen erleidet er Krankheit und Tod. Ist er deshalb ein Narr? Viele fleißige Menschen erleiden in der Blüte ihres Lebens mitten bei der Arbeit einen tödlichen Herzinfarkt. Sind sie deshalb Narren gewesen? Eine Kollegin ging in den Ruhestand und wollte dann im Tierheim helfen. Sie bekam Krebs und konnte sich nicht mehr um den Pflegehund kümmern. Aber sie kämpfte für den Hund und besiegte ihre Krankheit.
''Arbeit war sein Leben!'', steht über vielen Todesanzeigen. War es denn ein sinnvolles Leben, wenn nie Zeit für die Familie, für Freunde und für Gott da war. Wie oft hört man die Ausrede: ''Ich habe keine Zeit in den Gottesdienst zu kommen.'' Durch die viele Verpflichtungen berauben sich die Leute um die Zeit der Besinnung und der Zeit mit Gott.
“Sucht zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit, dann wird das alles dazu gegeben werden.” Es geht um die Prioritäten, damit wir nicht am Leben vorbei leben. ''Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.'', das sangen wir einmal im Gottesdienst, nachdem ER für und bei meiner Operation wunderbar vorbereitet und geleitet hatte. Das hätte der Narr zuerst zu seiner Seele sagen sollen, und dann hätte er getrost seine Scheunen bauen können. Wir leben nicht aufgrund unserer Tüchtigkeit, sondern aufgrund der Liebe Gottes.
Ich wüsche dir, dass du heute seine Liebe erfahren darfst und dich über sie freuen kannst.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2020 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Schau auf mich- schau auf dich' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 6612 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | l o s u n g. n e t | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Spiritual Unity' | afrikaans: 'Geloof en Genesing' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de