Die Wachen am Grab! -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 22. Apr 2019)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 6055

für den 22. Apr 2019 - Autor:

Die Wachen am Grab!

»Ich weiß, ihr sucht Jesus, der gekreuzigt wurde. Er ist nicht hier! Er ist von den Toten auferstanden

(Matthäus 27:62-66 -28:1-7) *©*
 

Ich habe für die Kinder unserer Gemeinde ein Osteranspiel geschrieben. Sie spielten es gestern nach dem Osterfrühstück zum Beginn des Gottesdienstes. Sie machten es großartig, und die Leute freuten sich. Ich bin überzeugt dass Kinderbotschaft einen besonderen Einfluss auf Erwachsene hat. Jesus sagte: „Lass die Kinder zu mir kommen und währet ihnen nicht!“ (Matthäus 19:14) Die Kinder wollten etwas beitragen. So machten sie unsere Gottesdienstgäste spielerisch mit einem Teil der Ostergeschichte vertraut. Es gibt aber auch uns die Möglichkeit darüber nachzudenken.

Die Soldaten am Grab

(Anspiel © Rosemarie Schauer)

Vorleserin:
Es war ein getrübte Stimmung in Nazareth, direkt unheimlich diese Stille. Jesus der sich selbst Gottes Sohn nannte, wurde gekreuzigt und verstarb. Er lag nun nachdem man ihn vom Kreuz genommen hatte in dieser Grabhöhle, die mit einem großen Stein verschlossen wurde. Pilatus erteilte Soldaten den Auftrag das Grab in den nächsten Tagen zu bewachen, damit der Leichnam Jesus nicht verschwindet…

Zwei junge Soldaten kommen und bleiben vor dem Grab stehen:

Beide Soldaten riefen: „Hier sind wir nun!“

1.Soldat spricht: „Ist das nicht komisch, dass wir ein Grab bewachen müssen? Als wenn Tote noch weglaufen könnten.“

Beide Soldaten lachen laut…hahaha…

2.Soldat:„Ja, das ist sehr komisch, aber Befehl ist Befehl und wenn Pilatus das will? Aber echt jetzt, verstehst du es?“

1.Soldat: „Nein; nicht wirklich, nur dieser Jesus hat doch gesagt, dass er nach drei Tagen auferstehen wird. Mhm das ist eher unwahrscheinlich. Pilatus befürchtet nun dass die Jünger die mit ihm waren den Leichnam wegbringen um so zu tun als wäre es so.“

2. Soldat:„aaah deswegen - diese Gauner!“

1.Soldat: „He, weißt du noch, früher hatten wir richtige Verbrecher und Gefangen zu bewachen, das war wenigstens spannend aber dass“…

2.Soldat:„ooja. Das war cool, doch das heute ist sooo langweilig und er streckte sich gähnend.“

Vorleserin:
Die Soldaten standen nun schweigend vor dem Grab und bewachten es und dachten darüber nach was diese Tage alles geschah. Dieser Jesus, der brachte schon gewaltige Unruhe mit sich. Diese gespenstischen Heilungen vieler Kranken und all diese Wunder brachten ihm viele Anhänger die an ihn glaubten. Auch bei der Festnahme im Garten Genezareth, das abgeschlagene Ohr eines Kollegen das er wieder heil machte, ja das war schon gewaltig. Und wenn er Lazarus nach Tagen von den Toten auferwecken konnte, ist es nicht doch möglich dass er…

Beide Soldaten setzten sich hin und schliefen ein.

Am frühen Morgen wurden sie von einem gewaltigen Erdbeben aufgeweckt. Erschrocken sahen sie einen Engel vom Himmel herabkommen. Seine Kleidung war weiß wie Schnee und sein Licht blendete die Soldaten das sie ihre Augen schützen mussten. Der Engel rollte den schweren Stein des Grabes einfach weg. Die Soldaten hatten große Angst, so etwas hatten sie noch nie erlebt. Sie blickten in das Grab hinein und erschraken noch mehr, der Leichnam von diesen Jesus war weg, es war leer nur das Tuch in dem er gewickelt war, war noch zu sehen.

Beide Soldaten riefen: „Wir müssen es den Hohepriestern melden, wir werden hart bestraft“ und eilends liefen sie davon…

Vorleserin:
Die Geschichte verlief dann so weiter, die Soldaten wurden von den Hohepriestern mit Schweigegeld bezahlt, um den Jüngern den Raub des Leichnams unterzujubeln, doch wir wissen durch Gottes Wort und können es im Glauben bezeugen.

„Jesus lebt, er ist wahrhaftig auferstanden!“

Ich wünsche euch ein gesegnetes Auferstehungsfest

seid herzlichst gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Glauben in Zeiten der Not' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Flyer
christliche Grusskarten
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'As soon as the money reaches the money-box, the soul leaps into heaven!' | afrikaans: 'Die Boodskap van die Kruis' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.