Ich bin gewollt -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 17. Feb 2019)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5991

für den 17. Feb 2019 - Autor:

Ich bin gewollt

Du bist gewollt, kein Kind des Zufalls, keine Laune der Natur

Manfred Siebald *©*
 

Manche Menschen können sich nicht über sich selbst freuen, möchten anders sein, als sie sind.

Ich bin ein Geschenk an mich: Ist das nicht ein großartiger Gedanke: Gott hat mich mir geschenkt. An mir muss viel Wertvolles sein. Beim Auspacken kommt man nicht aus dem Staunen heraus. Selbstverständliche Dinge werden ein Grund zur Freude. Gott hat jeden wunderbar gemacht. Darüber sollten wir staunen und dnaken. Wir haben mher Gaben und Fähigkeiten, als wir ahnen. Entdecken wir sie?! Viele stöhnen über das, was sie angeblich nicht können. Machen sie doch mal eine Liste von den Gaben, die sie können. Seine Gaben entdeckt man durch ausprobieren. Dazu gehört ein bisschen Mut und etwas Bereitschaft zum Risiko. Die Sache kann auf Anheb daneben gehen, noch mal probieren und nicht direkt sagen: Das kann ich nicht. Wie oft höre ich diese Satz bei schwachen Schülern oder Schülern, die sich nichts zutrauen, wenn ich einen neuen Lernstoff beginne. Einige versuchen sich darum zu drücken, nur dadurch lernen sie es nicht. Klar, kann man sich bei den ersten versuchen blamieren, aber ich sage immer den Kids: Wir fangen erst an zu lernen. Da muss das nicht direkt perfekt klappen. Mut zum Risiko! Besser etwas falsch machen, als gar nichts tun. Sich entdecken, das i st ein spannender Weg. Wr sind auf dem Weg das Geschenk Gottes – nämlich mich – auszupacken. Er schenkte uns mehr, als wir ahnen.
Ich bin ein Geschenk an die anderen: Gott hat mich mir geschenkt, damit ich mich an andere weiterverschenke. Menschen sollen etwas von mir haben. Jeder soll sich mit seinen Gaben in das Gemeindeleben einbringen. Auch mal etwas wagen, dann wird es lebendiger. Weil jeder Mensch ein Geschenk Gottes ist, kann ich jedem Menschen mit einer Erwartung begegnen, denn Gott will mich durch ihn beschenken. Wer im anderen ein Geschenk Gottes sieht, der wird es immer mehr lernen, beim anderen das Positive zu sehen und für ihn zu danken. Dem andern hilft es, wenn man ihm dies auch sagt. Man hilft sich gegenseitig, gaben zu entdecken. Wir sollten den Mut haben, zu sagen, was einem gefällt, ihn loben. Man muss nur den Blck dafür entwickeln. Ein gutes Wort dem andern sagen tut ihm, aber auch dir gut. In einer positiven Atmopshäre können Gaben eh besser entdeckt werden. Da könne sie auch wachsen und sich entfalten. Wer seine Gaben erkennt und einsetzt, der lernt es mit der Zeit, sich über sich selbst zu freuen. Man entdeckt dabei seine Grenzen. Dann beginnt man, sich mit anderen zu vergleichen und man wird unzufrieden. Die Gaben können sich nicht entfalten., weil man die Gaben des anderen für wertvoller hält. So wird man abhängig vom Urteil der Mitmenschen.
Ich bin gewollt: Diese Einsicht hilft einem weiter. Man kann vor Gott der sein, der ich bin, weil ich in seinen Augen wertvoll bin. Du bist du – so heißt es in einem Lied. Gott, aller Schöpfer, akzeptiert mich. Wenn andere mich verneinen, er sagt “Ja” zu mir. Bei Gott kann ich wachsen und unvollkommen sein. Ich darf Krisen, Fragen haben. Er fordert keine Vollkommenheit. Er ist der Vater, ich sein Kind. In solch einer Atmosphäre können sich die Gaben entfalten. Das Geschenk kommt zum Vorschein. Wichtig ist nicht, dass ich so werde wie “man” will; wichtig ist, dass ich so werde, wie Gott mich gedacht hat. Da wird es Reibungen geben, weil ich gerade das besser wissen a´will, als Gott. Da muss er mich korrigiern und vergeben.
Du bist ein Geschenk, pack es aus und lass dich heute über das Neue überraschen.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Erkenntnis' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Mandys Blog
Gekreuz(siegt)
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Life is fatal' | afrikaans: 'Die Here is my Herder' | spanisch: 'Luz del mundo' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.