Wozu Schwerelosigkeit und Schwerkraft? -|- Andacht von Angelique Katzenberger (Daily-Message-Archiv, 30. Jan 2019)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5973

für den 30. Jan 2019 - Autor:

Wozu Schwerelosigkeit und Schwerkraft?

und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern und die da scheide zwischen den Wassern

1.Mose 1,6 *©*
 

Schwerelosigkeit: schwebt alles.
Schwerkraft: alles was schwerer als Luft ist fällt zu Boden. Flugzeug Motor kaputt, stürzt ab. Lasse ich etwas in meiner Hand los z.B. Teller, fällt dieser runter. Kann ich nicht schwimmen, versinke ich im Wasser.

Das sind von Gott feste gesetzte Gesetze, die kann kein Mensch je verändern oder gar brechen.

5.Mose 11,1
So sollst du nun den Herrn, deinen Gott lieben und seine Gesetze halten, seine Ordnungen, seine Rechte und Gebote, halten dein Leben lang.



Auch dies ist von Gott fest gesetzt, unveränderbar und muss erfüllt werden!

Wir Menschen sollen nun die Gebote und Ordnungen halten! Wie oft haben wir unseren Eltern nicht gehorcht? Haben wir nie gelogen? Haben wir nie einen bösen Gedanken gegen einen Anderen gehegt? Haben wir nie etwas für uns zurückbehalten was uns nicht gehört? Haben wir immer nach Gottes Willen gefragt, und danach gehandelt?
Wie sehr haben wir zuerst vor Gott gesündigt, weil wir seine Gebote gebrochen haben. Wir können versuchen es mit aller Anstrengung zu erfüllen, wir werden es niemals erfüllen. So wie wir uns ohne Hilfsmittel, nur ein paar Sekunden in der Luft halten können, so können wir auch nicht mit unseren eigenen Werken, ohne Hilfe, in den Himmel kommen.


Darum ist Jesus Christus, Gottes Sohn herabgefahren, hat das von seinem Vater fest gesetzte Gebot vollständig erfüllt und vollbracht. Er hat sich gedemütigt, und ist für unsere Sündenschuld gestorben, und der selbe Jesus Christus ist wieder in den Himmel hinaufgefahren. Nur der Sohn Jesus Christus, kennt den Weg zum Vater!



1.Thimotheus 6,16
der allein Unsterblichkeit hat, der da wohnt in einem Licht, da niemand zukommen kann, welchen kein Menschen gesehen hat noch sehen kann;dem sei Ehre und ewiges Reich! Amen.


Darum ist Jesus Christus gekommen!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Angelique Katzenberger eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Der Lebendige' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 6053 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'My Kingdom is not of this world' | afrikaans: 'Hoe kom ek in die hemel?' | spanisch: 'superstición' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.