Lobe den HErrn! Teil 6 -|- Andacht von Karl-Heinz Bühnemann (Daily-Message-Archiv, 05. Sep 2018)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5826

für den 05. Sep 2018 - Autor:

Lobe den HErrn! Teil 6

Denn so hoch der Himmel über der Erde steht, so groß ist die Gnade für jeden, der Gott fürchtet und ehrt. So weit der Osten vom Westen entfernt ist, so weit schafft er unsere Schuld von uns weg.

Psalm 103, 11+12 (NeÜ) *©*
 

Wo ist der Himmel zu Ende? Was für einen unendlichen Vergleich gebraucht hier David, um uns die nie erschöpfende Gnade (auch: Güte, Gunst,Treue usf.) unseres Himmlischen VATERS vorzustellen!

Warren W. Wiersbe schreibt in seiner Auslegung des AT „Sei voller Lobpreis“ über diese Verse: „Aber wir müssen uns bewusst machen, dass nicht die Liebe oder das Mitleid Gottes uns errettet, sondern seine Gnade (Eph 2,8-10), weil Gnade der Ausdruck einer Liebe ist, die einen Preis bezahlt hat. Wenn Jesus Christus nicht am Kreuz gestorben wäre, gäbe es für unsere Sünden keine Vergebung. Gott ist zwar wie ein zärtlich liebender Vater, aber sein Erbarmen ist keine oberflächliche Gefühlsduselei. Ein heiliger Gott will, dass die Anforderungen seines Gesetzes erfüllt werden, und nur sein vollkommener Sohn war dazu in der Lage (Rö 3,19-31).“

Als ich diese Verse gelesen hatte, fragte ich mich selbst, ob ich GOTT auch immer die Ehre gebe die IHM zusteht!? Wie oft habe ich doch schon Seine Liebe und Gnade erfahren und habe IHN als den treusorgenden Himmlischen VATER kennen gelernt.
ER hat unsere Sünden hinter Seinen Rücken geworfen (Jes 38,17) Sie sind nicht mehr da! Was für eine wunderbare Verheißung und Zusage haben wir hier. ER wird unserer Sünden nie mehr gedenken (Hebr 8,12)! Ich für meine Person denke viel zu wenig an diese Glück bringende Botschaft. In einem alten Kirchenlied von F. G. Clottu (1798-1830) das mir gerade in den Sinn kam, singen wir:
„O Glück unaussprechlich! Gott zürnet nicht mehr. Den feindlichen Sünder begnadigte er. All unsere Sünd ist längst gesühnt, der Kerker gekettet, der Tod ist getötet. In Jesus ward Heil uns und Leben!“

Wollen wir mit diesen froh machenden Versen in den Tag gehen – und soweit wir das Heilsangebot GOTTES angenommen haben – uns darüber freuen, dass wir Erlöste sind, die einmal im Himmel bei ihrem HErrn und Himmlischen VATER sein dürfen!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Karl-Heinz Bühnemann eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5844 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Daisy love....' | afrikaans: 'Ware Skoonheid' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Ko spēj lūgšana?' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de