Unterwegs Teil 1 -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 22. Jul 2017)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5416

für den 22. Jul 2017 - Autor:

Unterwegs Teil 1

4 Es ist die Hoffnung auf ein ewiges, von keiner Sünde beschmutztes und unzerstörbares Erbe, das Gott in seinem Reich für euch bereithält

1.Petrus 1,4 *©*
 


1. Petrus 1,3-12
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus! In seinem grenzenlosen Erbarmen hat er uns neues Leben geschenkt. Weil Jesus von den Toten auferstanden ist, haben wir die Hoffnung auf ein neues, ewiges Leben.
Es ist die Hoffnung auf ein ewiges, von keiner Sünde beschmutztes und unzerstörbares Erbe, das Gott in seinem Reich für euch bereithält. Bis dahin wird euch Gott in seiner Allmacht bewahren, weil ihr an ihn glaubt. Aber am Ende der Zeit, werdet ihr selbst sehen, wie herrlich das unvergängliche Leben ist, das Gott schon jetzt für euch bereithält. Darüber freut ihr euch von ganzem Herzen, auch wenn Gott euch jetzt noch für eine kurze Zeit durch manche Prüfungen führt und ihr viel erleiden müsst. So wird sich euer Glaube bewähren, sich wertvoller und beständiger erweisen als pures Gold, das im Feuer vollkommen gereinigt wurde. Lob, Preis und Ehre werdet ihr dann an dem Tag empfangen, an dem Christus wiederkommt. Ihr habt ihn nie gesehen und liebt ihn doch. Ihr glaubt an ihn, obwohl ihr ihn auch jetzt nicht sehen könnt, und ihr freut euch unbeschreiblich auf den Tag, an dem er wiederkommt. Dann werdet ihr am Ziel eures Glaubens sein: Ihr seid gerettet für alle Ewigkeit. Die Propheten haben danach gesucht und geforscht, und sie haben vorausgesagt, wie reich Gott euch beschenken wird, wenn Christus kommt. In ihnen wirkte bereits der Geist Christi. Sie hatten auch schon erkannt, wann und auf welche Weise Christus leiden musste. Ebenso hatten sie seine Herrlichkeit vorausgesehen, die danach folgt. Gott hatte sie wissen lassen, dass diese Botschaft nicht ihnen selbst galt, sondern euch. Nun ist sie euch verkündigt worden, und zwar von den Männern, die euch das Evangelium gebracht haben. Gott hatte sie dazu mit dem Heiligen Geist ausgerüstet. Was euch erwartet, ist so unvorstellbar, dass selbst die Engel gern mehr davon erfahren würden.

Wir sind oft auf der Suche nach unserer Identität und fragen, wozu wir da sind. Raupen kriechen mit ihren vielen Füßen langsam durch das Leben und sind unterwegs. Unterwegs sein heißt: Ich komme von woher, ich bin irgendwo angelangt und gehe noch auf ein Ziel zu. Ich habe einen Ausgangspunkt, einen derzeitigen Standpunkt und einen Zielpunkt, der noch vor mir liegt.

Wo komme ich her?
Wiedergeburt (V3): Aus den vielen Eiern, die ein Schmetterling legt, fressen sich die Larven durch. Mit Fressen geht's direkt weiter. Die Raupe fällt über die Unterlage her, an die die Eier angeheftet waren und frisst sie auf. Wo komme ich als Christ her? Laut Bibel ist der Ausgangspunkt meine Wiedergeburt. Ein Baby muss auch erst geboren werden, um zu leben. So ist das auch als Christ. Erst wenn ich wiedergeboren bin / mein Leben Jesus gab, habe ich ewiges Leben. Manche können den Zeitpunkt benennen, aber das ist nicht wichtig. Die Entscheidung hat Konsequenzen. Welche?
1) Ich kann zu Gott voller Vertrauen Vater sagen. Er ist und bleibt bei mir. Er führt mich nicht in die Irre, auch wenn ich es meine. 2) Ich bekomme ein neues Leben. 2.Kor. 5,17: »Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.« Was ist das Neue? Ich bin mit Jesus zusammen. Er ist mein Bruder. Er starb für mich am Kreuz. Meine Sünde nahm er auf sich, er leidet für mich und kämpft die Anfechtungen für mich durch. Nicht nur meinen privaten Bereich soll Jesus begleiten, auch den Beruf, die Freizeit.... 3) Ich bekomme den Heiligen Geist: d.h. durch ihn lebt Jesus in mir. Durch ihn kann Jesus mit seiner Gedankenwelt, seinem Charakter mein Leben verändern und leiten. Liebe, Freude, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Keuschheit (Gal. 5,22) wachsen in mir, wenn ich es zulasse. Er gibt mir Talente und Begabungen, das ich mitarbeiten kann, dass andere Menschen von ihm hören.
Gottes Barmherzigkeit (V.3): Die Raupe frisst sich frei, als Christ wird man lebendig geboren, ohne das ich es verdient habe, aber er wollte mich. Meine Vergangenheit gab Gott keinen Anlass dazu, sich mir zuzuwenden. Aber: Seine Barmherzigkeit war es. In meinem Job muss ich auch oft barmherzig sein und die Situation des Kindes sehen. Für manche Situationen können die Kinder nichts. Da ist es auch manchmal die familiäre Lage. Barmherzigkeit meint: tiefes Mitgefühl mit der Situation. Gott kann es nicht mit ansehen, dass wir in unser Verderben rennen. Gott sucht nach einer Lösung. Die Trennung von mir zu ihm will er aufheben. Seine Lösung war der Kreuzestod seines Sohnes.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Leben, Jesus, Christus, Sünde, Hoffnung, Geist, Christ, Barmherzigkeit, Ziel


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Du stellst meine Füße auf weiten Raum' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Mandys Blog
Gekreuz(siegt)
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Lift the hands - weekend' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | afrikaans: 'Dankbaarheid en moed' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de