Die Liebe GOTTES! -|- Andacht von Karl-Heinz Bühnemann (Daily-Message-Archiv, 22. Dec 2016)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5204

für den 22. Dec 2016 - Autor:

Die Liebe GOTTES!

Die Liebe hat ihren Grund nicht darin, dass wir GOTT geliebt haben, sondern dass Er uns geliebt und seinen Sohn als Sühnopfer für unsere Sünden gesandt hat.

1. Johannes 4,10 (NeÜ) *©*
 

Gerade in der Adventszeit – was ja übersetzt „Ankunft“ heißt – sehen wir die Liebe GOTTES zu uns Menschen. Der dreimal heilige GOTT hatte vor allen Zeiten einen Plan mit uns verlorenen, sündigen Menschen. Wir hatten nichts an uns oder in uns, was uns in irgendeiner Weise kostbar oder wertvoll für GOTT machen würde. Wir waren tot in unseren Sünden. „Auch euch hat ER mit CHristus lebendig gemacht, obwohl ihr durch eure Sünden und Verfehlungen tot wart. Darin habt ihr früher gelebt, abhängig vom Zeitgeist der Welt, abhängig von der Geistesmacht, die in der Luft herrscht und jetzt noch in den Menschen wirksam ist, die GOTT nicht gehorchen wollen.“ (Epheser 2,1+2 NeÜ)

Johannes schrieb seinen Lesern und so auch uns, dass GOTT in seiner Liebe, seinen Sohn als Erlöser auf diese Erde gesandt hat. Unser HErr JEsus CHristus kommt auf diese Erde an. ER kam an und musste in eine Krippe gelegt werden, weil kein Platz mehr in der Herberge war. GOTTES Sohn, der HErr der Herren und der König der Könige, wurde Mensch, geboren in einem Stall. Die Ersten, die IHN anbeteten, waren verachtete, nicht als Zeugen zugelassene, einfache Männer, die Hirten von Bethlehem. Welch eine Liebe unseres großen GOTTES und Himmlischen Vaters! ER gab das Beste was der Himmel hatte, seinen Sohn, Größeres konnte ER nicht geben! In einem alten Lied von Carl Brockhaus singen wir: ''O Vater reich gesegnet bin ich auf Erden schon, weil Du mir bist begegnet in dem geliebten Sohn. ER ist die höchste Gabe, nichts Höhres hattest Du, und weil ich ihn jetzt habe, hat meine Seele Ruh.“

Wir sind in der letzten Adventswoche. Machen wir unsere Herzenstüren für das wunderbare Licht weit auf, das in diese dunkle Welt gekommen ist. (Joh 8,12)
-„Unser HErr war der einzige vollkommene Mensch auf der Erde, der das Wohlwollen GOTTES hatte. ER war ohne Sünde und deshalb auch der einzige Mensch, der unsere Sünden sühnen konnte. Deshalb wurde ER Mensch, damit ER, obwohl ER GOTT war, sterben und so unsere Sünden sühnen konnte!“ - (aus: ''Leben als Christ'' Th. Brust)

Eine gesegnete letzte Adventswoche.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Karl-Heinz Bühnemann eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: ER, GOTT, Sünden, Sohn, Liebe, GOTTES, Mensch, Menschen, HErr, Erde


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Linktausch: Hier könnte auf bis
zu 5445 Seiten Ihr Link stehen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Nothing is impossible' | lettisch: 'Lielie atkritumi (Lielais atkritumu spainis)' | afrikaans: 'Oomblikke' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de