Wie die Kinder -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 26. Jul 2016)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 5055

für den 26. Jul 2016 - Autor:

Wie die Kinder

so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben;

Joh 1,12 *©*
 

Vergangene Kinderzeit - verlorenes Glück? Oft denke ich über die Frage nach, den die Kinder mir als Pausenaufsicht sagen: Warum dürfen wir nicht..... auf dem großen Fußabtreter Spaßkämpfe machen, mit dem Lederball Fußball spielen und nur mit dem Softball..... Es geht um ihre Sicher- und Gesundheit. Wir haben die Pflicht aufzupassen und sie gesund wieder nach Hause zu schicken. Es sind Einschränkungen mit denen sie leben müssen (während der Schulzeit). Trotzdem können sie fröhlich spielen.
Erwachsene sind Kinder Gottes. Ist das ein Angebot 'Kind Gottes' zu sein? Weiß ich ihre Kindheit? Vielleicht ist sie mit negativen Erlebnissen belegt und sie wollen nichts mehr davon wissen. Aber: Ich erlebe es täglich, mit welch einer Würde und auch Fröhlichkeit (wenn man ihnen den Sinn der Einschränkung erklärt) Kinder es hinnehmen, wenn etwas nicht geht.
Was bleibt mit den Jahren und was ändert sich? Es bleibt das Erlebnis meiner Grenzen: ein Todesfall, den ich nicht ändern kann; eine Stunde warten; die sich nicht abkürzen lässt; eine Behörde, die sich von meinem spontanen Luft machen nicht beeindrucken lässt. Was allmählich verloren geht, ist die Heiterkeit, die Würde, mit der man etwas hinnimmt, manches nicht machen zu können. Bei einem Autostau fluchen viele Autofahrer hilflos; Kinder erfinden ein Spiel, das sie ablenkt. Wir haben früher dann 'Enten' gezählt, aus den Abkürzungen der Autokennzeichen lustige Bemerkungen erfunden..... Das Letztere erlebe ich heute noch, wenn wir mit den Schülern mit dem Bus irgendwohin fahren.
Erwachsene verdoppeln vor jede neuen Problem die Kräfte, um es zu lösen. Wir möchten uns nicht von Dingen bestimmen lassen, sondern bestimmen. Das ist solange in Ordnung, als es nicht den Blick verstellt für das, was nicht geht, weil die anderen nicht mitmachen, weil die Verhältnisse eben so sind.
Gerade vom den Jahreswechsel denkt man über das Vergangene nach und man nimmt sich Veränderungen für das neuen Kalenderjahr vor. Man sieht schon bestimmte Fragen vor sich und beschließt, sie tatkräftig anzugehen. Zeigen wir auch Gelassenheit, wenn eine Situation kommt, die wir nicht bestimmen können? Man muss auch Misserfolge hinnehmen können.

Kinder Gottes sollten Leute sein, die fröhlich sein können trotz eingeschränkter Möglichkeiten. Sie halten es aus, weil sie auf einen Vater vertrauen, der mehr ist als ihre Grenzen. Ich wünsche dir heute viel Freude und Fröhlichkeit mit Gottes Erleben.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Kinder, Gottes, Würde, Vergangene, Grenzen, Fröhlichkeit, Erwachsene, Weiß, Vielleicht, Veränderungen


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Sonnenblumen und Gebetshaltung' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Flyer
christliche Grusskarten
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Why did God have to be Jesus?' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Alleen is jy klein' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de