Lieblingssünden -|- Andacht von Rainer Gigerich (Daily-Message-Archiv, 04. Sep 2015)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4729

für den 04. Sep 2015 - Autor:

Lieblingssünden

So wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.

1. Joh 1,8 *©*
 

Der heutige Bibelvers aus dem 1. Johannesbrief ist recht provozierend. Wenn wir sagen, wir sündigen nicht, ist das nicht die Wahrheit - und insofern wären wir automatisch wieder ein Sünder. Es scheint also gar nicht anders zu gehen für uns Menschen, als dass wir Sünder sind und bleiben.

Auch wenn man es sich eigentlich nicht gern eingestehen will, wenn ich über mich nachdenke, finde ich immer wieder Punkte, an denen ich mich versündige, an denen ich mich von Gott entferne. Ich glaube, jeder von uns hat da auch seine Lieblingssünden, die ihn immer wieder einholen, die er liebend gern ablegen würde, aber trotzdem immer wieder tut.

Bei mir ist eine davon das Rauchen. Wie oft habe ich schon versucht, es aufzuhören, doch ist es mir noch nie wirklich gelungen. Was ist es bei dir? Wovon kommst du nicht los, was bindet dich und hält dich in der Sünde gefangen? Es kann etwas im Umgang mit dir selber sein, im Umgang mit anderen Menschen oder auch mit Gott.

In Matthäus 22 lesen wir vom höchsten Gebot: Du sollst Gott lieben von ganzem Herzen ... und deinen Nächsten, wie dich selbst.

Wenn wir also uns, dem Nächsten oder Gott nicht die gebührende Liebe entgegen bringen, ist das etwas, was uns von Gottes Reich entfernt. Und dieses Entfernen heißt mit dem alten Wort: Sünde

Aber Johannes bleibt nicht bei der Sünde stehen:
''Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.''
und
''Wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist.''

Auch wenn wir es bei unseren Lieblingssünden nicht schaffen, davon loszukommen, brauchen wir nicht zu verzweifeln - Gott weiß um unsere Schwäche und hat uns daher seinen Sohn geschickt, der all unsere Schuld trug.

Auch wenn wir immer Sünder bleiben, sind wir doch gerechtfertigte Sünder, wenn wir das Opfer Jesu für uns annehmen.

Trotzdem sollten wir nicht aufhören an unseren Sünden zu arbeiten - auch wenn wir es nie ganz schaffen werden.

In diesem Sinne wünsche ich dir noch einen gesegneten Tag.

()


Zur Homepage von Rainer Gigerich  Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rainer Gigerich eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Hast du eine Bibel?
Hast du eine Bibel? Hier bekommst du eine geschenkt, wenn du dir keine leisten kannst!


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Sünder, Sünden, Sünde, Lieblingssünden, Wahrheit, Umgang, Nächsten, Menschen, Wort


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Aus den Augen aus dem Sinn!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Hast du eine
Bibel?
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'When things don't work out your way' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | afrikaans: 'Wat sal ek sê?' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de