Mensch, ärgere dich nicht! -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 05. Jul 2015)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4668

für den 05. Jul 2015 - Autor:

Mensch, ärgere dich nicht!

Ärgere dich nicht über die schlechten Menschen. Beneide die nicht, die Unrecht tun.

Psalm 37/1 *©*
 

Ihr kennt doch sicher alle, das Spiel „Mensch ärgere dich nicht“. Da muss man versuchen seine Spielfiguren ins vorgesehene Ziel Feld zu bringen. Das wäre ja einfach, wenn nicht andere Mitstreiter das Recht hätten dich zu überholen beziehungsweise hinauszuwerfen. Rums, mit einem lässigen Kegelschlag der Zugperson fliegt man aus der Bahn und auch wenn es lustig dabei zugeht, ist es manchmal echt zum Ärgern, wenn man zum Wiederholten male kurz vor dem Ziel aus der Bahn geworfen wird. Schlussendlich bleibt nur die Hoffnung im Neubeginn aufzuholen, um doch noch ans Ziel zu kommen.

Im Spiel des Lebens geht es ähnlich zu. Wir sind auf dem Weg zum Ziel. Jeder von uns muss versuchen sich durchzubringen. Leider kommt es auch vor, dass wir von anderen Mitstreitern überholt oder unsanft aus der Bahn geworfen werden. Rums, wieder einmal steht jemand vor dir und gibt dir eine mit. Es gibt immer wieder Anlass sich zu ärgern. Oft sind es nur Kleinigkeiten, wie zum Beispiel der Mensch an der Kasse im Supermarkt welcher zum wiederholten male mit seinen Einkaufswagen an deine Ferse fährt. Doch weit aus schlimmer ist es wenn wir schlecht oder ungerecht behandelt werden, denn das kann einem ganz schön aus der Bahn werfen. „Neid und Ärger macht uns Sünde!“ Sünde bringt uns ab von Gottes Weg und somit zum Anfang auf dem Weg zum Ziel zurück.

Wie gehen wir damit um, was sagt die Bibel dazu aus? Im Psalm 37 steht definitiv wir sollen uns nicht ärgern. David kam mit Sicherheit oftmals an den Rand seiner Kraft und ich glaube Saul war die größte Herausforderung seines Ärgers. Aber nicht nur, denn er spricht auch davon wie man mit Ungläubigen, sprich Gottlosenärger umgeht und es liest sich wie ein Gebot, welches Gott in den Raum stellt. „Ärgere dich nicht!“ Echt ermutigend finde ich, dass David es nicht einfach abtut sich nicht zu ärgern, sondern das der gesamt Psalm ermutig Gott die Führung unserer Sache, beziehungsweise unseres gesamten Leben zu überlassen. David spricht von Vertrauen zu Gott und die Hoffnung welches wir als Gottes Kinder haben dürfen.


(Psalm 37)
Das scheinbare Glück der Gottlosen

''Von David.'' Entrüste dich nicht über die Bösen, sei nicht neidisch auf die Übeltäter Denn wie das Gras werden sie bald verdorren, und wie das grüne Kraut werden sie verwelken. Hoffe auf den HERRN und tu Gutes, bleibe im Lande und nähre dich redlich. Habe deine Lust am HERRN; der wird dir geben, was dein Herz wünscht. Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohlmachen und wird deine Gerechtigkeit heraufführen wie das Licht und dein Recht wie den Mittag. Sei stille dem HERRN und warte auf ihn. Entrüste dich nicht über den, dem es gut geht, der seinen Mutwillen treibt. Steh ab vom Zorn und lass den Grimm, entrüste dich nicht, damit du nicht Unrecht tust. Denn die Bösen werden ausgerottet; die aber des HERRN harren, werden das Land erben. Noch eine kleine Zeit, so ist der Gottlose nicht mehr da; und wenn du nach seiner Stätte siehst, ist er weg. Aber die Elenden werden das Land erben und ihre Freude haben an großem Frieden. Der Gottlose droht dem Gerechten und knirscht mit seinen Zähnen wider ihn. Aber der Herr lacht seiner; denn er sieht, dass sein Tag kommt. Die Gottlosen ziehen das Schwert und spannen ihren Bogen, dass sie fällen den Elenden und Armen und morden die Frommen. Aber ihr Schwert wird in ihr eigenes Herz dringen, und ihr Bogen wird zerbrechen. Das Wenige, das ein Gerechter hat, ist besser als der Überfluss vieler Gottloser. Denn der Gottlosen Arm wird zerbrechen, aber der HERR erhält die Gerechten. Der HERR kennt die Tage der Frommen, und ihr Gut wird ewiglich bleiben. Sie werden nicht zuschanden in böser Zeit, und in der Hungersnot werden sie genug haben. Denn die Gottlosen werden umkommen; und die Feinde des HERRN, wenn sie auch sind wie prächtige Auen, werden sie doch vergehen, wie der Rauch vergeht. Der Gottlose muss borgen und bezahlt nicht, aber der Gerechte ist barmherzig und kann geben. Denn die Gesegneten des HERRN erben das Land; aber die er verflucht, werden ausgerottet. Von dem HERRN kommt es, wenn eines Mannes Schritte fest werden, und er hat Gefallen an seinem Wege. Fällt er, so stürzt er doch nicht; denn der HERR hält ihn fest an der Hand. Ich bin jung gewesen und alt geworden und habe noch nie den Gerechten verlassen gesehen und seine Kinder um Brot betteln. Er ist allezeit barmherzig und leiht gerne, und sein Geschlecht wird zum Segen sein. Lass ab vom Bösen und tu Gutes, so bleibst du wohnen immerdar. Denn der HERR hat das Recht lieb und verlässt seine Heiligen nicht. Ewiglich werden sie bewahrt, aber das Geschlecht der Gottlosen wird ausgerottet. Die Gerechten werden das Land ererben und darin wohnen allezeit. Der Mund des Gerechten redet Weisheit, und seine Zunge lehrt das Recht. Das Gesetz seines Gottes ist in seinem Herzen; seine Tritte gleiten nicht. Der Gottlose lauert dem Gerechten auf und gedenkt, ihn zu töten. Aber der HERR lässt ihn nicht in seinen Händen und lässt ihn vor Gericht nicht zum Schuldigen werden. Harre auf den HERRN und halte dich auf seinem Weg, / so wird er dich erhöhen, dass du das Land erbest; du wirst es sehen, dass die Gottlosen ausgerottet werden. Ich sah einen Gottlosen, der pochte auf Gewalt und machte sich breit und grünte wie eine Zeder. Dann kam ich wieder vorbei; siehe, da war er dahin. Ich fragte nach ihm; doch ward er nirgends gefunden. Bleibe fromm und halte dich recht; denn einem solchen wird es zuletzt gut gehen. Die Übertreter aber werden miteinander vertilgt, und die Gottlosen werden zuletzt ausgerottet. Aber der HERR hilft den Gerechten, er ist ihre Stärke in der Not. Und der HERR wird ihnen beistehen und sie erretten; er wird sie von den Gottlosen erretten und ihnen helfen; denn sie trauen auf ihn.

Eigentlich eine coole Sache. Wir brauchen uns echt nicht zu sorgen. Wenn wir heute ungerecht behandelt werden, wird Gott selbst dem Übeltäter seine Grenzen zeigen. Denken wir beim nächsten Ärger daran, vielleicht gelingt es uns ja sich aufs Davids Worte zu konzentrieren.

…also „Mensch ärgere dich nicht!“ Amen

Seid herzlichst gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: HERRN, Gottlosen, HERR, Gerechten, Ziel, Land, Weg, Recht, Psalm, Mensch


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Heiligkeit und Kampf' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Hast du eine
Bibel?
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'To continue with the blessing of God' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Ek kan die hele dag lank vies word – maar ek is nie verplig om dit te doen nie' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de