Bringe mich zur Umkehr Teil 2 -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 03. May 2015)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4605

für den 03. May 2015 - Autor:

Bringe mich zur Umkehr Teil 2

''Ich habe wohl gehört, wie Ephraim klagt: Du hast mich gezüchtigt, und ich bin gezüchtigt worden wie ein ungezähmtes Rind! Bringe du mich zur Umkehr, so werde ich umkehren; denn du, Herr, bist mein Gott!''

Jeremia 31,18 *©*
 

Ich las einmal einen Satz, der es auf den Punkt bringt, um was es eigentlich und überhaupt im Glaubensleben geht: ''Die Rechtfertigung findet in den Gedanken Gottes statt und nicht in den Nervensystemen des Menschen''. Das sind die biblischen Tatsachen. In 1. Korinther 1, 26-29 schreibt Paulus eindrücklich: ''Seht doch, liebe Brüder, auf eure Berufung. Nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele Mächtige, nicht viele Angesehene sind berufen. Sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er die Weisen zuschanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er zuschanden mache, was stark ist; und das Geringe vor der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt, das, was nichts ist, damit er zunichte mache, was etwas ist, damit sich kein Mensch vor Gott rühme''. Es ist Gottes Prinzip und sein heiliger Ernst, daß wir uns nicht selbst rühmen sollen und dürfen, sondern allein auf Gottes freie Gnade berufen müssen, die von Anfang bis Ende sein Werk ist ohne jegliche menschliche Beteiligung. Das kratzt womöglich an unserem Stolz und ruft eine sündige Rebellion hervor in unserem Fleisch, aber der Geist kann es nur bestätigen, was Paulus in 2. Timotheus 1, 9-10 schrieb: ''Er hat uns selig gemacht und berufen mit einem heiligen Ruf, nicht nach unsern Werken, sondern nach seinem Ratschluss und nach der Gnade, die uns gegeben ist in Christus Jesus vor der Zeit der Welt, jetzt aber offenbart ist durch die Erscheinung unseres Heilands Christus Jesus, der dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht hat durch das Evangelium...''.

Wenn Gott uns klar macht, so wie er es auch Ephraim zeigte, daß wir nicht nach menschlichen, ungeistlichen Prinzipien glauben und handeln können, ohne mit Gottes Willen zu kollidieren, dann sollten wir unsere Kniee beugen und unsere sündige Eigenwilligkeit bekennen. Ebenso tat es der ''verlorene Sohn'' im bekannten Gleichnis (Lukas 15, 18-21). Wer sich selbst so ins Licht Gottes stellt und nicht nach Ausreden sucht, über den muss sich Gott einfach erbarmen. Dann kann Gott nicht anders wie wir sowohl bei Ephraim als auch beim verlorenen Sohn erkennen. In Jeremia 31,20 sagt Gott: ''Denn so viel ich auch gegen ihn geredet habe, muß ich doch immer wieder an ihn denken! Darum ist mein Herz entbrannt für ihn; ich muß mich über ihn erbarmen! spricht der Herr''. Sind das nicht zu Herzen gehende Worte? Wer kann dieser Liebe widerstehen? Ebenso empfand es der verlorene Sohn: ''Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir, und ich bin nicht mehr wert, dein Sohn zu heißen; mache mich zu einem deiner Tagelöhner! Und er machte sich auf und ging zu seinem Vater. Als er aber noch fern war, sah ihn sein Vater und hatte Erbarmen; und er lief, fiel ihm um den Hals und küßte ihn'' (Lukas 15, 18-20). So ist unser Gott! Ein Gott der Gnade und Liebe und der Barmherzigkeit. Und diese Buße sollte auch der ständige Begleiter unseres Glaubenslebens sein. Es sollte zu unserer Einstellung werden, unsere Knie vor Gott zu beugen und nach seiner Gnade und seinem Willen täglich zu fragen. Gott segne euch!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2016 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Gottes, Welt, Vater, Sohn, Gnade, Ephraim, Willen, Umkehr, Paulus


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
     

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Das Geringe und Verachtete' (von Jörg Bauer)


Suchen in der
Daily-Message
Loading


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Flyer
christliche Grusskarten
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'The mystery of iniquity' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Die Versoening van my lewe' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler