Was bedeutet Demut? -|- Andacht von Roland Schaufler (Daily-Message-Archiv, 10. Mar 2015)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4551

für den 10. Mar 2015 - Autor:

Was bedeutet Demut?

''Du tust Gutes an deinem Knecht, o Herr, nach deinem Wort. Lehre mich rechte Einsicht und Erkenntnis; denn ich habe deinen Geboten geglaubt. Ehe ich gedemütigt wurde, irrte ich; nun aber befolge ich dein Wort. Du bist gut und tust Gutes; lehre mich deine Anweisungen! Die Hochmütigen haben Lügen gegen mich erdichtet; ich [aber] befolge von ganzem Herzen deine Befehle. Ihr Herz ist stumpf wie von Fett; doch ich habe meine Wonne an deinem Gesetz. Es ist gut für mich, daß ich gedemütigt wurde, damit ich deine Anweisungen lerne. Das Gesetz, das aus deinem Mund kommt, ist besser für mich als Tausende von Gold- und Silberstücken''.

Psalm 119, 65-72 *©*
 

Zunächst sei einmal geklärt, was Demut nicht ist: Gesellschaftlich anerzogener Respekt, Menschenfurcht, religiöser Selbstläufer ohne Jesus (Kol 2, 18), eine religiöse Selbstbeweihräucherung (Kol 2, 23). Oder ein unscheinbares ''Verträgle'', also in selbsterwählter Demut den Menschen gefallen, oder gar eine ''lästige Pflicht für Christen''. Ableitend davon, können wir sagen, was Demut tatsächlich ausmacht und ausmachen sollte. Grundsätzlich geht es hier um den Lebensstil der Nachfolger Jesu Christi! Demut ist eine Charaktereigenschaft von Christen, die mit den Dienstjahren wächst und zunimmt. Demut ist pure Weisheit! Sie bewirkt Ruhe, Frieden, einen kühlen Kopf auch in turbulenten Situationen. Sie ist eine unverzichtbare Gabe Gottes in seinen Frieden einzugehen und das Leben zu meistern. Außerdem wahre Stärke, was bedeutet, in jeder Situation die Vogelperspektive (= Kontrolle) zu behalten! Demütigungen die wir erleiden sind das Mittel der Wahl, nämlich ein göttliches Prinzip uns zu formen, nur das erzeugt echte Demut bei uns! Wir verstehen es nicht, wenn wir nicht hingeführt werden - mitten im Leben. Demut bezeugt den einzigen Weg zum Heil - vorher irrten wir uns (in jeder Hinsicht). Darum heißt es auch in Sprüche 3,34, daß Gott den Hochmütigen widersteht, den Demütigen aber seine Gnade gibt. Die Demut Jesu Christi ist der Maßstab für Demut, welcher für uns als Nachfolger gilt. Wenn die Bibel zur Nachfolge Jesu aufruft, dann meint sie zu allererst damit, die Aufgabe und Unterwerfung unseres persönlichen Charakters unter die vorbildliche Demut Jesu Christi zur Nachahmung derselben.

Samuel Furrer sagte einmal: ''Keiner sage, daß er demütig sei, wenn er noch beleidigt werden kann''. Der essentielle Mangel an Demut ist heutzutage das größte Problem der Gemeinde Jesu Christi, also von uns! Hier haben wir unsere Hausaufgaben nicht gemacht. Hier gibt es Nachbesserungsbedarf en Masse! Wenn man fragen würde, was einen wahren Nachfolger Jesu Christi charakterisiert, dann wäre die richtige Antwort die, daß es ihm ein Anliegen ist, immer mehr in der Demut, welche sein Herr Jesus Christus vorgelebt hat, zu wandeln. In Epheser 4,2 heißt es: ''...indem ihr mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut einander in Liebe ertragt...''. Das Gegenteil von Demut ist Selbstsucht und Ehrgeiz: In Philipper 2,3 steht aber: ''Tut nichts aus Selbstsucht oder nichtigem Ehrgeiz, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst''! Zudem wird uns in Kolosser 3,12 erklärt das Sache ist: ''So zieht nun an als Gottes Auserwählte, Heilige und Geliebte herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Langmut...''. Nachfolge funktioniert nicht ohne auch Täler der Demütigungen zu durchwandern (Psalm 23). Wir müssen zerbrochen werden, damit wir jegliches Vertrauen auf uns selbst aufgeben. Daß wir also existentiell erkennen, daß alles Gute aus Gott kommt und nicht aus uns. So jemand gibt zu, daß es gut ist was Gott macht, auch wenn es im Leid selbst zuerst nicht so aussieht.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Roland Schaufler eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Demut, Jesu, Christi, Nachfolger, Gott, Wort, Selbstsucht, Sanftmut, Psalm, Nachfolge


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Der einzige Weg' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Männerkonferenz im
Glaubenszentrum Bad Gandersheim
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Mocking in the last days' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Tyd' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de