Erlösende Erziehung -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 24. Nov 2014)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4445

für den 24. Nov 2014 - Autor:

Erlösende Erziehung

„Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt!''

Johannes 1,29 *©*
 

Wir brauchen heute keine Opfer mehr, sondern nur noch den festen Glauben an das eine Opfer, was die Sünde weggenommen hat. Jesus lebt und wir leben auch, obwohl wir ja mit ihm gekreuzigt wurden. Das ist unser Glaube. Wir sind der Sünde gestorben, aber wir leben. Der neue Mensch, der nun vor Gott bestehen kann aufgrund der Gerechtigkeit die ihm durch den Glauben an das Evangelium Jesu Christi aus Gnade und durch den Glauben verliehen wurde, steht gewissermaßen auch für das neu geschenkte Leben. Wir sollen etwas daraus machen und vor allem auch ein Leben des Geistes leben, nicht des Fleisches. Darum werden wir auch in Römer 6, 12-13 aufgefordert: „So soll nun die Sünde nicht herrschen in eurem sterblichen Leib, damit ihr [der Sünde] nicht durch die Begierden [des Leibes] gehorcht; gebt auch nicht eure Glieder der Sünde hin als Werkzeuge der Ungerechtigkeit, sondern gebt euch selbst Gott hin als solche, die lebendig geworden sind aus den Toten, und eure Glieder Gott als Werkzeuge der Gerechtigkeit“! Das sagt uns Gott durch den Apostel Paulus. Etwas völlig Neues beginnt im Leben von solchen gerecht gemachten Menschen. Wir brauchen darum keine Angst mehr zu haben vor der Zukunft, weil Jesu Hingabe und Opfer alles gut gemacht hat - Gott ist versöhnt! Durch die Vergebung der Sünden haben wir nun die gewaltige Möglichkeit den allmächtigen Gott kennenzulernen! Das können wir durch das Studium der Bibel, Predigten, Gebete, gute christliche Bücher, Gemeinschaft und auch durch das, was wir erleben. Und das ist mitunter richtige seelische Arbeit. Es lohnt sich.

Jakob hat mit Gott gerungen (1. Mose 32, 23-26). Und wir tun das manchmal wohl auch - vor allem wenn wir manches nicht verstehen oder wir meinen Gott schweigt und reagiert nicht auf meine Gebete. Wenn wir aber nicht mehr gegen Gott ankämpfen, sondern uns nur noch seinen Segen und Beistand wünschen, ihm vertrauen, auch wenn die Umstände eher ernüchternd sind, dann eröffnen sich uns neue Dimensionen. Immer die Füße still zu halten, ist mitunter schwer. Jakob und viele andere Männer und Frauen der Bibel hatten durchaus auch mit ihrem Glauben zu kämpfen und fürchteten sich vor manchen Situationen in ihrem Leben. Gott hat immer geholfen. Gott vergibt uns nicht unsere Sünden und überlässt uns dann uns selbst. Wir werden erzogen und sind geliebt weil wir Kinder des Allerhöchsten sind. Paulus schreibt entsprechend in Römer 8, 15-17: ''Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen, dass ihr euch abermals fürchten müsstet; sondern ihr habt einen kindlichen Geist empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater! Der Geist selbst gibt Zeugnis unserm Geist, dass wir Gottes Kinder sind. Sind wir aber Kinder, so sind wir auch Erben, nämlich Gottes Erben und Miterben Christi, wenn wir denn mit ihm leiden, damit wir auch mit zur Herrlichkeit erhoben werden''. Uns erwartet in der Ewigkeit bei Gott ein unbeschreiblich herrliches Leben. Und es ist wahr, daß die Leiden dieser Zeit auf der Erde, im Vergleich dazu, nur eine kleine Randnotiz sein wird. Aber eine nötige Randnotiz, die uns auf das was kommen wird, auch vorbereitet und in unserem Wesen verändert. Gott wird es gut machen - mit dir und mir. Amen.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Sünde, Leben, Glauben, Geist, Opfer, Kinder, Gottes, Werkzeuge, Sünden


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Wandelt – sorgfältig! Teil 5' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Sie suchen einen christlichen
Gottesdienst in Deutschland?
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Responsibility - Part 2' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | afrikaans: 'Wat vermag Gebed?' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de