Der Gott Abrahams -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 01. Oct 2014)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 4391

für den 01. Oct 2014 - Autor:

Der Gott Abrahams

''Ich bin der Gott deiner Väter, der Gott Abrahams, und der Gott Isaaks und der Gott Jakobs''.

Apostelgeschichte 7,32 *©*
 

Abraham hatte großes Vertrauen in Gott. Gott rief ihn aus Ur in Chaldäa heraus in ein neues Land. Gott machte mit ihm einen Bund - eine Bundesbeziehung sozusagen. Aber es war ein einseitiger Bund, der nicht wie üblich von beiden beteiligten Parteien dasselbe an Einsatz und Verbindlichkeiten verlangte. Dazu war Abraham nicht in der Lage. Wir sind es auch nicht. Gott hat bei sich selbst beschlossen einen Bund aufzurichten, der alle Verheißungen beinhaltete die Gott dem Abraham gab. Und das ist auch für uns dieselbe Ausgangsposition in unserem Glauben. Nur daß wir es heute noch besser haben, denn wir sind durch den Glauben Söhne und Töchter Gottes geworden. Abraham machte sich auf Gottes Wort hin auf den Weg und verließ seine vertraute Umgebung und seine Freunde. Ein Mensch, der an Gott glaubt, hat den Umstand und auch das Privileg anzunehmen, daß er nicht grundsätzlich an bestimmte Orte und Umstände gebunden ist. Er muss offen sein für Neues und bereit sein Vertrautes zu verlassen. Wenn wir uns es in manchen Dingen zu gemütlich machen in dieser Welt und an bestimmten Orten, werden wir es schwer haben dieses alles loszulassen und aufzugeben und den Blick nach vorne zu richten – wohin Gott uns auch führt. In Hebräer 13,14 steht: „Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir“. Das bezieht sich sicherlich vor allem auf den Himmel und das Reich Gottes nach dem wir vor allem anderen trachten sollen (Matthäus 6,33), aber auch unser Leben hier auf der Erde ist letztlich nur eine Durchgangsstation.

Und (ich sage es mal ganz plastisch): Wo, also an welchem Ort, wir sterben und beerdigt oder entrückt werden ist eher unwichtig. Wichtig ist das es geschieht und wir dann dort waren, wo Gott uns haben wollte - jetzt und in Zukunft! Gott will, daß wir Spuren hinterlassen, (IHM zur Ehre) aber wo das jetzt und in Zukunft sein soll, müssen und dürfen wir im Vertrauen allein Gott überlassen. Der Gott Abrahams ist also ein Gott, der von seinen Glaubenskindern eine gewisse Offenheit und Flexibilität verlangt und vor allem: Vertrauen, Glauben und Mut! Und dieses Vertrauen des Abraham hat die große Verheißung der zahlreichen Nachkommenschaft (die von Gott gesegnet werden) zur Folge gehabt. Abraham hat das zu seinen Lebzeiten alles nicht mehr erlebt, aber darauf kam es nicht an. Seine Spuren sind bis in alle Ewigkeit sichtbar. Jesus sagte zu Thomas: „Glückselig sind, die nicht gesehen und doch geglaubt haben!“ (Johannes 20,29). Der Gott des Abraham ist für uns das Vertrauen und der Glaube (Glaube ist Vertrauen), daß Gott auch gerade dann wirkt und handelt und seine Verheißungen erfüllt, wenn wir nichts sehen und wahrnehmen und uns trotzdem auf sein Wort und seine Führung und Leitung verlassen. Glückselig nennt die Bibel solche Christen. Und das sind wir - auch wenn wir das nicht immer spüren und sehen. Darauf kommt es nicht an, sondern auf Gottes Wort und seine Verheißungen. So wie Gott mit Abraham zu seinem Ziel und seiner Bestimmung kam, wird es auch bei uns und in unserem Leben sein. Der Gott Abrahams ist auch unser Gott - vertrauen wir darauf!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Abraham, Vertrauen, Gottes, Abrahams, Wort, Verheißungen, Glauben, Bund, Spuren


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Das Leben ist eine Reise-nimm nicht zuviel Gepäck mit' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Mandys Blog
Gekreuz(siegt)
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Prayer, Supplication, Thanksgiving' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | afrikaans: 'Tyd vlieg verby' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de