Auffällig gläubig -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 29. Apr 2013)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3871

für den 29. Apr 2013 - Autor:

Auffällig gläubig

''So sind wir nun Botschafter an Christi statt, denn Gott ermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott!''

2. Korinther 5, 20 *©*
 

Die Angepassten sind normalerweise keine Vorbilder, eben weil sie nicht anders sind als die große Allgemeinheit. Alle Menschen durchleben und erfahren oft ähnliche Dinge und Ereignisse und leben in derselben Welt, aber man kann so oder so darin leben und agieren. Als Christen sollen wir das ''Salz der Erde'' sein (Matthäus 5,13) und eben gerade nicht in der Masse untergehen. Viele passen sich auch nur an, um Erfolg zu haben - viele sind zum Beispiel nur freundlich und zuvorkommend, weil sie sich davon einen wirtschaftlichen Vorteil erhoffen. Persönliches Interesse wird (nicht nur in in der Werbung) in der Welt meist nur vorgetäuscht aus rein wirtschaftlichen Gründen. Aber anders zu sein im Sinne Gottes, bedeutet eben auch einmal anzuecken, aufzufallen und mit Verlusten zu rechnen oder sogar (positiv) zu provozieren. Jesus wurde verfolgt und hat uns mitgeteilt, wenn wir IHM nachfolgen wollen, wird es uns ebenso ergehen (Johannes 15,20). Jesus war anders! Es geht in der Nachfolge also nicht um Anpassung (aber auch nicht um Rebellion) sondern darum, als Mensch im Wesen und Glauben so zu werden, wie Jesus Christus es als Mensch gewesen ist. Wir sind dazu vorherbestimmt in das Bild des Sohnes Gottes verwandelt zu werden durch den Heiligen Geist (Römer 8, 27-29). Mehr ''anders'' können wir in dieser Welt nicht sein. In dieser Ausgangslage sind wir dann auch Bo