Vertrauen - Freude - Frieden -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 01. Feb 2012)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3418

für den 01. Feb 2012 - Autor:

Vertrauen - Freude - Frieden

Denn ihr sollt in Freuden ausziehen und im Frieden geleitet werden. Berge und Hügel sollen vor euch her frohlocken mit Jauchzen und alle Bäume auf dem Felde in die Hände klatschen

(Jesaja 55/12) *©*
 

Wie ist das bei euch mit dem Vertrauen. Seid ihr vertrauensselig oder eher sehr vorsichtig anderen Menschen gegenüber. Vertrauen ist meines Erachtens schwerer zu geben als zu erlangen und unter uns Menschen müssen wir uns dieses Vertrauen erst mal verdienen. Du wirst kaum einen Fremden einfach die Tür öffnen und du wirst auch nicht leichtherzig deine Kontonummer/Telefonnummer an Fremde weitergeben wollen. Ich bin sehr vorsichtig wenn ich Fremden die Türe öffne, denn meine Mutter wurde einmal Opfer von Tür-Trick-Dieben. Die sind sehr gefinkelt vorgegangen und haben sich in ihr Vertrauen geschlichen. Nun Vertrauen gehört zu jeder Zwischenmenschlichen Beziehung und besonders in der Paarbeziehung ist dieses gegenseitige Vertrauen so wichtig. Hat man erstmal zum Partner Vertrauen gefasst, kann man sich voll und ganz auf ihn einlassen. Doch wie schnell verliert sich dieses Vertrauen wieder, wenn man in der Beziehung einen Fehler begeht. Wie gewonnen so zerronnen und es betrübt uns ungemein, weil ein Vertrauensbruch statt fand. Dieses Verlangen nach Vertrauen beinhaltet ja mehr als nur dem anderen zu trauen, es gibt uns die Freude, die Geborgenheit, die Zuversicht und den Frieden in unserem Leben. Werden wir enttäuscht dann zerbricht dadurch nicht nur eine Beziehung, sondern eine ganze Menge mehr in unserem Herzen. Wir fühlen uns vom Menschen verraten und verkauft und schwören uns nie mehr zu vertrauen. Doch wenn es auch eine Weile weh tut, werden wir uns im Normalfall irgendwann wieder auf Menschen zu bewegen und wieder Beziehungen mit Vertrauen aufbauen.

Warum? Weil wir von Gott darauf ausgerichtet sind. Diesen Wunsch nach Beziehung und nach einer Vertrauensbasis im Umgang mit anderen Menschen, hat Gott in uns hineingelegt weil wir nach Seinesgleichen geschaffen sind. Gott selbst sehnt sich nach Beziehung und Vertrauen. Noch besser und ich verstehe es nicht wirklich, er will mit ''uns'' Menschen Beziehung haben, eine Herzensbeziehung die auch volles Vertrauen hervorbringt. Hier mit ihm, erleben wir ein wunderbares Ereignis, das Beste überhaupt, denn Gott verlangt unsereins nicht mehr, als das wir IHM vertrauen. Er hat einen guten Lebensplan für uns und er möchte dass wir ihm gehorsam sind, damit es uns gut geht. Doch daran scheitern wir Menschen. Wir wollen unsere eigenen Wege gehen, oder wir wollen schon im Vorhinein wissen wie es weiter geht. Deshalb machen wir lieber unser eigenes Ding, anstatt das wir uns im Vertrauen gedulden und auf das Eingreifen Gottes warten. Unser Gott ist treu (1. Korinther 1/9) und vertrauenswürdig und obwohl wir das bestimmt wissen, wollen wir uns immer wieder „Nicht“ darauf einlassen ihm zu vertrauen.

Warum eigentlich? Weil wir Menschen sind. Wir vergessen einfach nur was er für uns schon alles getan hat und damit meine ich nicht nur die vielen Hilfen, Bewahrungen und Gaben die er uns zu kommen lies. Nein!, damit mein ich; wir vergessen auch was es ihm gekostet hat, dass er überhaupt eine Beziehung mit uns haben kann.

Gott gab uns in Jesus Christus den größten Vertrauensvorschuss den er uns je geben konnte!

(Johannes 20/31) Sein Sohn Jesus starb für uns am Kreuz um unsere Schuld zu tilgen damit wir, du und ich, wir alle in Beziehung mit dem Vater leben können. Gott selbst hat ihn zu uns gesandt und deshalb kam er direkt an unsere Herzenstür und klopfte an. (Offenbarung 3/20) Er klopfte einst bei mir und wahrscheinlich auch irgendwann bei dir an und deshalb liest du heute hier. Jesus vertrauen heißt ihm dein ganzes Leben zu geben, um ihm deine Wege bestimmen zu lassen. Ich weis es ist oftmals sehr schwer, doch merkte ich selbst wie sehr Gott dieses Vertrauen belohnt. (Hebräer 10/35) Ich erlebe immer wieder diese Spannung wenn ich mich ihm anvertraue und ich bin dann freudig überrascht wie Gott in meinen Leben wirkt. Ja durch dieses Vertrauen kommt Freude in unser Leben und wenn wir sehen wie Gott wirkt, lernt man daraus ihn immer mehr zu Vertrauen und dadurch wiederum kommt dann echter Frieden ins Herz. (Jesaja 26/3) Frieden den die Welt nicht kennt, (Johannes 14/27) Frieden der uns gelassen macht.

Vertrauen –Freude- Frieden, ich wünsche dir dass du dich Gott ganz anvertrauen kannst, damit er sich in deinem Leben in seiner großen Treue offenbaren kann. Vertraue ihm, er liebt dich. Amen

Seid mit Vertrauen gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Vertrauen, Gott, Menschen, Beziehung, Frieden, Leben, Freude, Jesus, Wege, Tür


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Leiden eine Berufung!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Hast du eine
Bibel?
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Praise the Creator!' | lettisch: 'Tavs prāts lai notiek' | afrikaans: 'Nou is die tyd, nou is die uur' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de