Menschen im Gebet - Mose - Teil 1 -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 07. Nov 2011)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3332

für den 07. Nov 2011 - Autor:

Menschen im Gebet - Mose - Teil 1

Mose aber besänftigte das Angesicht des Herrn, seines Gottes, und sprach: Ach Herr, warum will dein Zorn über dein Volk ergrimmen, das du mit so grosser Kraft und starker Hand aus Ägypten geführt hast?

2.Mose 32,11 *©*
 

»Als aber das Volk sah, dass Mose vom Berg zu kommen verzog, sammelte es sich um Aaron und sprach zu ihm: Auf, mache uns Götter, die uns vorangehen! Denn wir wissen nicht, was diesem Manne Mose widerfahren ist, der uns aus Ägypten geführt hat. Aaron sprach zu ihnen: Reißt die goldenen Ohrringe ab, die an den Ohren eurer Frauen, eurer Söhne und eurer Töchter sind, und bringt sie zu mir! Da riss alles Volk seine goldenen Ohrringe ab, welche an ihren Ohren waren, und brachten sie zu Aaron. Er nahm sie von ihren Händen und bildete es mit dem Meisel und machte ein gegossenes Kalb. Da sprachen sie: Das sind deine Götter, Israel, die dich aus Ägypten geführt haben! Als Aaron solches sah, baute er einen Altar vor demselben und ließ ausrufen und sprach: Morgen ist ein Fest für den Herrn! Da standen sie am Morgen früh auf und opferten Brandopfer und brachten dazu Dankopfer; danach setzte sich das Volk nieder, um zu essen und zu trinken, und sie standen auf, um zu spielen. Da sprach der Herr zu Mose: Geh, steig hinab; denn dein Volk, das du aus Ägypten geführt hast, hat Verderben angerichtet! Sie sind eilends von dem Wege abgewichen, den ich ihnen geboten habe; sie haben sich ein gegossenes Kalb gemacht und haben es angebetet und ihm geopfert und gesagt: Das sind deine Götter, Israel, die dich aus Ägypten geführt haben! Und der Herr sprach zu Mose: Ich habe dieses Volk beobachtet, und siehe, es ist ein halsstarriges Volk. So lass mich nun, dass mein Zorn über sie ergrimme und ich sie verzehre, so will ich dich zu einem großen Volk machen! Mose aber besänftigte das Angesicht des Herrn, seines Gottes, und sprach: Ach Herr, warum will dein Zorn über dein Volk ergrimmen, das du mit so großer Kraft und starker Hand aus Ägypten geführt hast? Warum sollen die Ägypter sagen: Zum Unglück hat er sie ausgeführt, dass er sie im Gebirge erwürgte und von der Erde vertilgte? Kehre dich von dem Grimm deines Zorns und lass dich des Übels reuen, das du deinem Volk zugedacht hast! Gedenke deiner Diener, Abraham, Isaak und Israel, denen du bei dir selbst geschworen und zu denen du gesagt hast: Ich will euren Samen mehren wie die Sterne am Himmel, und dieses ganze Land, das ich versprochen habe, will ich eurem Samen geben, und sie sollen es ewiglich besitzen! Da reute den Herrn des Übels, das er seinem Volke anzutun gedroht hatte... Am Morgen sprach Mose zum Volk: Ihr habt eine große Sünde getan! Und nun will ich zu dem Herrn hinaufsteigen, vielleicht kann ich Vergebung erlangen für eure Sünde. Als nun Mose wieder zum Herrn kam, sprach er: Ach, das Volk hat eine große Sünde getan, dass sie sich goldene Götter gemacht haben! Und nun vergib ihnen doch ihre Sünde; wo nicht, so tilge mich aus deinem Buch, das du geschrieben hast! Der Herr sprach zu Mose: Ich will den aus meinem Buche tilgen, der an mir sündigt! So gehe nun hin und führe das Volk dahin, wovon ich dir gesagt habe. Siehe, mein Engel soll vor dir hergehen. Aber am Tage meiner Heimsuchung will ich ihre Sünde an ihnen heimsuchen! « (2.Mose 32,1-14.30-34 )

Gott hat Moses zu sich auf den Berg Sinai gerufen und er blieb dort vierzig Tage und Nächte. In dieser Zeit empfing Mose viele Anweisungen und zehn Gebote. Inzwischen ist im Tal unten das Volk unruhig geworden. Das Volk beschleicht sie die Furcht, er könnte umgekommen sein. Sie machen Aaron den Vorschlag, einen neuen Gott für sie zu machen, der sie auf ihrem Weg weiterführen soll. Mit Mose war die einzige Person verschwunden, die mit Gott in Verbindung treten konnte. Aaron geht auf das Drängen des Volkes ein und das goldene Kalb entsteht. Die goldene Götzenfigur wird mit einem tollen Fest eingeweiht und angebetet. Diese Abwendung und der Götzendienst erzürnte Gott so, dass er Moses den Vorschlag machte, das gesamte Volk auf der Stelle auszulöschen.

Gott nimmt Sünde ernst. Unsere Wertvorstellungen haben sich geändert und befinden sich in einer rasanten Veränderung. Nachdem Mose vom Berg herunter gestiegen war, zerschmetterte er im Zorn die Tafeln des Gesetzes, lies das goldene Kalb schmelzen und zu Staub zerreiben und den Staub in das Wasser werfen. Dieses Wasser gab er anschließend dem gesamten Volk zu trinken (32,19.20). Die Leviten, welche am Götzendienst nicht teilgenommen hatten, wurden beauftragt, durch das Lager zu gehen und ihre eigenen Landsleute zu erschlagen (32,27.28). Auf diese Weise starben an diesem Tag 3000 Menschen! Kann dieses Blutbad der Sünde vom Volk entgegengesetzt werden? Gott nimmt die Sünde und den Götzendienst ernst. Wir haben das Bild dieses Gottes geändert und dabei möglicherweise goldene Kälber produziert. Wie vereinbart sich die grausame Härte des Moses mit seinen Gebeten in diesen Kapiteln? Sie lässt sich nur erklären, weil Gott Sünde ernst nimmt. Gott ließ seinen Sohn am Kreuz sterben.
Fortsetzung folgt.....

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Volk, Mose, Sünde, Gott, Herrn, Aaron, Herr, Zorn, Kalb, Götter


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Aus den Augen aus dem Sinn!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Backlinks und Linkaufbau
kostenlos von Backlinks-24.com
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'You will pay for that!' | lettisch: 'Lielie atkritumi (Lielais atkritumu spainis)' | afrikaans: 'Gebed, Smeking, Danksegging' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de