von Jesus lernen; Beten und Bitten (2.Teil) -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 26. Oct 2011)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3320

für den 26. Oct 2011 - Autor:

von Jesus lernen; Beten und Bitten (2.Teil)

....Das inständige Gebet eines Menschen, der so lebt, wie Gott es verlangt, kann viel bewirken.

(Jakobus 5/16) *©*
 

Gebet ein Thema das jeder nicht nur im eigenen Interesse wahren sollte. Wie schon erwähnt ist Gebet reden mit Gott, also das A und O einer Beziehung zu ihm. Haben wir Beziehung mit Gott dann wollen wir ja sogar mit ihm reden. Beten beinhaltet mit Sicherheit mehr als nur Gott alles anzuvertrauen was einem selbst betrifft, sondern wir beten und bitten auch für unsere Mitmenschen in unserem Umfeld. Beten sollte aber vor allem auch Gott in den Mittelpunkt stellen. Ich bekam einmal in einer Frauenstunde einen Gebetsvorschlag zum durchdenken, der mir sehr gefiel. Gebet sollte gestaltet sein, wohlgeformt in der richtigen Reihefolge.

Gebet
Anbetung ….Gott will angebetet werden…….(Lukas 4/8)
Lobpreis …. Gott will gelobt werden………..(Epheser 1/12)
Dank …. Gott will dankbare Herzen……..(Hebräer12/28)
Fürbitte .. ..Gott will dass wir ihn bitten……(Johannes 16/23)

Beten erfordert eine gesunde Form und kann dadurch zur schönsten Erfüllung unserer Zeit mit Gott werden. Gott liebt die Ordnung denn er selbst hat sie erschaffen! Bestaunen wir seine Schöpfung und Anbetung und Lobpreis erfüllen uns. Gott selbst bringt uns dazu wenn wir mit ganzem Herzen dabei sind. Ich erlebte oftmals wie mich Gott durch meinen Lobpreis zu ihm aus meiner tiefen Grube holte. Es ist schon längst erwiesen „Loben zieht nach oben!“,dass habt ihr sicher auch schon erlebt. Oft vergessen wir wie viele Wunder er in unserem Leben schon vollbracht hat und wie oft er schon unsere Gebete schon erhört hat, wenn wir in Not um Glauben, Vertrauen und Dankbarkeit ringen. Danken wir Gott, dass wir auch das von ihm lernen können, denn Gott bewirkt in uns alles, das Wollen und das Vollbringen (Philliper 2/13) denn er ist mit seinem Geist in unseren Gebeten vertreten. Aufsehen zu Gott und wegsehen von unserem Leben und den Umständen lässt uns in Anbetung und Gebet zu Gott versinken. Es ist gut beten wir für uns, aber vergessen wir nicht für andere zu beten, denn das will Gott von uns. Er hat uns doch dazu eingesetzt Fürbitte für die „noch“ Verlorenen zu leisten. Ich schreibe hier bewusst ''Noch!'' denn es muss ja nicht so bleiben, darum bitten wir Gott besonders für die Menschen in unserem Umfeld die Jesus noch nicht kennen. Bitten wir ihn um persönliche Begegnung, damit sie Jesus kennen lernen und gerettet werden. Das ist das wichtigste das wir für sie tun können und sollen, so schreibt auch Paulus. (1.Timotheus 1-3)

Ich denke Gebet braucht nicht nur Form sondern auch eine richtige Gebets-Herzens-Haltung. Glauben wir daran dass Gott unser Gebet erhört? Jesus gibt ihn seinem Wort wichtige Hinweise. Bittet und euch wird gegeben. (Lukas 11/9-10) Er versichert uns “Wenn zwei in seinem Namen bitten, denen wird der Vater geben. Ja so spricht Jesus, darum lernen wir von ihm. Wir müssen darauf vertrauen ( Matthäus 21/22) das Gott unser Gebet erhört. (Markus11/24) Seid nicht wie die Meereswogen im Wind, (Jakobus1/6) sondern glaubt daran dass Gott euer Gebet erhört. Jesus selbst beweißt uns durch sein Vorbild in vielen Stellen seines Wortes, das Gott Gebet erhört und bitte
''Vergessen wir nicht auch wenn Jesus Gottes Sohn war, hier auf Erden war er vor allem ein Mensch wie du und ich!''

(Hebräer 5/7)
Als er noch auf der Erde lebte, hat Jesus sich im Gebet mit Bitten und Flehen an Gott gewandt, der ihn vom Tod retten konnte; mit lautem Rufen und unter Tränen hat er seine Not vor ihn gebracht. Weil er treu zu Gott hielt, ist er schließlich auch erhört worden.

Lernen wir von Jesus in Sachen Gebet und bringen wir wie er selbst, Gott im Vertrauen unsere Gebete und unsere Fürbitten vor seinem Thron. Und heben wir unsere Herzen in Liebe zum Vater und Sohn empor „Anbetung, Lobpreis und Dank , sei dir oh Herr!“ Amen

Seid herzlich gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Gebet, Jesus, Lobpreis, Beten, Herzen, Bitten, Anbetung, Vertrauen, Vater


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Jesus in meinem Haus' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Evil exists always and everywhere' | lettisch: 'Bībele – īsziņu pakalpojumi.' | afrikaans: 'Lewe as 'n Christen' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de