Heilung - Arztbesuch mit positivem Erfolg durch das Wort - Teil 2 -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 13. Sep 2011)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 3277

für den 13. Sep 2011 - Autor:

Heilung - Arztbesuch mit positivem Erfolg durch das Wort - Teil 2

Der Geist ist es, der lebendig macht, das Fleisch nützt gar nichts. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, sind Geist und sind Leben. Aber es sind etliche unter euch, die nicht glauben

Johannes 6,63.64a *©*
 

Heilung kommt durch Gottes Wort, verbunden mit dem heiligen Geist. Da Gott uns Menschen nie vergewaltigt, sondern mit unserer Freiwilligkeit rechnet, liegt es entscheidend an uns selbst, wie wir damit umgehen. Die Bibel zu lesen ist wichtig und gut, aber es geht um mehr. Wir sollen das prophetische Wort Gottes, in uns aufnehmen, verinnerlichen und dafür sorgen, dass es Bestandteil unseres Innersten wird. Die Verheißungen sollen nicht im Kopf, sondern im Herz sein. Wir sollen das Wort Gottes immer wieder lesen; darüber Tag und Nacht nachdenken; es zitieren, aussprechen; es beten und es glauben, sowie fest darauf vertrauen. Die Qualität meines Lebens hängt davon ab, wie ich mit Gottes Wort umgehe! Das ist eine Aufgabe, für die wir selbst verantwortlich sind. Wir können vom heiligen Geist erwarten, dass er uns das Wort bringt, aber er wird nie für uns die Bibel lesen oder für uns darüber nachdenken. Er kann es auch nicht für uns glauben. Wir müssen lernen zu unterscheiden, welches unsere eigene Verantwortung ist und was in die Verantwortung des Geistes gehört.

Wenn die Qualität meines Lebens und meine Heilung mit dem Umgang des Wortes verbunden ist und meine Erfahrungen anderes aussehen, müssen wir uns die Frage gefallen lassen, ob wir nicht selbst schuldig geworden sind? Jeder von uns kann sich selbst die Antwort darauf geben: Wie sieht es mit meinem persönlichen Umgang mit der Bibel aus? Wo und wie begrenze ich die Hilfe des heiligen Geistes, mir ein Wort zu schenken und es praktisch umzusetzen.

Veränderungen müssen keine spektakulären, äußerliche Dinge sein. Wesentliche Veränderungen beginnen immer im Innersten, im Herzen. Bereite Dich darauf vor, ohne dir Angst zu machen. Lebe in einer bejahenden Haltung. Lass die Veränderungen freudig willkommen heißen!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Wort, Gottes, Geist, Veränderungen, Heilung, Bibel, Verantwortung, Umgang, Qualität, Lebens


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Gerechtigkeit in Jesus' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Gottkennen.de
Eine persönliche Begegnung mit Gott
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'You' | lettisch: 'Dievam nekas nav neiespējams un brīnumi notiek.' | afrikaans: 'Rabbi waar is U tuis? - Kom kyk!' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de