Göttliche Manipulation -|- Andacht von Gundi Hornbruch (Daily-Message-Archiv, 23. Aug 2010)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2891

für den 23. Aug 2010 - Autor:

Göttliche Manipulation

...niemand wird sie aus meiner Hand reißen.... niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen.

Joh. 10, 28+29 *©*
 

Mit den Schulkindern besuchen wir auch das Puppentheater und sehen uns eingeübte Stücke an. Die Kinder schauen gebannt zu. Mir kommt dabei immer die Frage hoch: Wessen Marionette sind wir? Aber eigentlich sind wir doch keine Marionetten, sondern Geschöpfe. Er schuf uns nach seinem Bilde. Aber was macht die Zeit mit ihren Einflüssen mit uns? Lassen wir uns nicht manipulieren von den Werbesprüchen, von der Meinung der großen Masse? Passen wir uns nicht lieber wegen der möglichen Schwierigkeiten der großen Masse an? Wer hat unser Leben in der Hand?
Manipulieren heißt ''handhaben'', ''einen Kunstgriff'' anwenden. Die Bedeutung greift heute weiter. Manipulation greift nach dem ganzen Menschen, zu Menschengruppen. Interessen, Überzeugungen und Leidenschaften werden beeinflusst.

Wo und wie ist das möglich? Diese Manipulation geschieht in der Welt, in der wir als Christen leben Die Bereiche, von denen Manipulation ausgehen kann, sind vielfältig und weit. Da ist zunächst nichts ausgenommen, weder die Werbung, noch die Politik, weder die Wissenschaft noch die Berichterstattung. Überall können Menschen bewusst und unbewusst versuchen, andere zu manipulieren. Selbst im geistlichen Leben könnte Manipulation geschehen. Es kommt darauf an, wie einzelne ihr Verständnis von Dienstbereitschaft, Buße, Nachfolge oder Mitarbeit anderen aufnötigen.
Welche Rolle spielt dabei der Glaube? Er bringt das Leben des Menschen in Beziehung zu Gott. Das gibt Mut, das Leben in seine Hand zu legen. Warum soll Schlechtes von dem kommen, der mein Leben erschuf? Er schützt mich und passt auf mich auf. Diesen Händen will ich vertrauen und kann mich auch beruhigt anvertrauen. Gott manipuliert mich nicht. Da mache ich die Erfahrung: ...niemand wird sie aus meiner Hand reißen.... niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen. (Joh. 10, 28+29) Keine fremden Mächte oder Ansprüche steuern mein Leben mehr. Gottes Wort und Geist lässt mich möglichst nach seinen Kriterien leben und mein Leben gestalten. Ich frage nach Gottes Willen.

Aber wie kann ich der Manipulation widerstehen? Durch die Erfahrungen mit ihm lerne ich, immer mehr nach seinem Willen zu fragen und mein Denken, Fühlen und Handeln auf christliche Maßstäbe auszurichten. Nicht nur in den großen Dingen, sondern auch im Kleinen sehen wir dann Gott. Frage ich mich doch beim Einkauf, wenn die Werbung uns dauer berauscht: Brauche ich das wirklich? Wozu benötige ich das, was mich die Werbung kaufen lassen will? Berichterstattungen sollen sachlich sein und sachgemäß das Problem darstellen. Man kann sich aber auch fragen, warum bestimmte Informationen so dargestelllt werden. Welchen Zweck sollen sie haben, welche Wirkung / Reaktion auslösen? Ist es vielleicht nicht besser, noch eine andere Informationsquelle zu lesen oder zu hören?

Wie sieht es in der Gemeinde aus? Manipulieren wir nicht auch dort? Wir sagen zwar, dass wir die Sache im Gebet vor Gott bringen wollen. Prüfe ich meine Entscheidung vor Gott ehrlich und in seinem Willen oder steckt nicht doch eigene Planung und Wunschdenken dahinter. Was wir in seinem Namen durchführen, wird er auch segnen und Frucht bringen lassen. Ich wünsche dir, dass du heute Frucht bringen darfst.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Gundi Hornbruch eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Leben, Manipulation, Hand, Gott, Willen, Werbung, Menschen, Vaters, Masse, Manipulieren


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Mandys Blog
Gekreuz(siegt)
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'To be a blessing like Abraham' | lettisch: 'Lielie atkritumi (Lielais atkritumu spainis)' | afrikaans: 'Wie was deur God verlaat....?' | französisch: 'L'automne' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de