Gott gab mir neuen Atem! -|- Andacht von Rosemarie Schauer (Daily-Message-Archiv, 23. Jun 2010)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2830

für den 23. Jun 2010 - Autor:

Gott gab mir neuen Atem!

Alles, was Odem hat, lobe den HERRN! Halleluja!

Psalm 150/6 *©*
 

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ich wach und verspürt großen Druck an den Bronchien. Es war mir als übte jemand großen Belastung auf meinen Brustkorb und auf meinen Kehlkopf aus. Ich konnte nicht gut atmen und ich musste hüsteln. Vom Schlaf noch eingenommen, wurde mir aber bald klar das sich ein Asthmaanfall ankündigte. Solches Erleben gehört hin und wieder zu meiner Lebensgeschichte und ich rappelte mich langsam hoch um mir meine Notfallsmedikamente zu holen. Ich inhalierte sodann Cortison für die Bronchien die schon bereit waren sich ganz zu verschließen und Cortison für die Nase die dann auch oft unter Mitleidenschaft gezogen wird. Es kam mir dieses mal sehr lange vor bis die Wirkung der Medikamente einsetzte. Mir war etwas schwummerig da mir das Atmen sehr schwer fiel und nur langsam Besserung eintrat. Ich saß im Bett und hüstelte mir wie schon oftmals die Bronchien frei. In solch einem Moment musste ich lernen Gott zu vertrauen, dass er mir zur Hilfe eilt. In solch einem Moment habe ich oftmals Gottes Gnade erlebt, wie er meine Flut der Angst vor Atemnot, wie er meine aufgewühlte Seele zur Ruhe brachte. So auch dieses mal. Bald merkte ich das die Nase frei wurde. Es war mir beim Einatmen als würde mir reiner Sauerstoff eingeflösst. Frischer erquickender Sauerstoff, der meine Lungen füllte. Ja ich merkte das auch der Druck auf Brust und Kehlkopf leichter wurde. Gott gab mir neuen Atem.

So war es doch auch Gott persönlich der den ersten Menschen den Atem gab.

(1 Mose 2/7)
Da machte Gott der HERR den Menschen aus Erde vom Acker und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.

Genauso fühlte ich mich als ich endlich wieder ordentlich atmen konnte, mein Atemnot nicht größer wurde sondern versiegte. Ja Gott gab mir wie schon oft wieder Atem zum Leben und ich kann wie Hiob sagen..

(Hiob 10/12)
Leben und Wohltat hast du an mir getan, und deine Obhut hat meinen Odem bewahrt.

Den ersten Atem zum Leben gab Gott uns Menschen in Adam. Doch jeden Menschen dir und auch mir, ja jeden Menschen dieser Welt gab er ebenso den ersten kräftigen Atemzug schon bei seiner Geburt. Die Lungen wurden im Mutterleib schon gebildet, doch den ersten Atemzug, den Odem schenkt Gott sobald das Baby auf der Welt ist. Der erster Schrei des Neugeborenen verkündet. ''Es atmet, Halleluja es lebt!'' Gott hat ihm den Odem zum Leben eingehaucht!

Ja, Gott gibt uns nicht nur den Atem zum Leben,
(Hiob 33/4) Der Geist Gottes hat mich gemacht, und der Odem des Allmächtigen hat mir das Leben gegeben.
sondern auch den langen Atem zum durchhalten und zum Verstehen vom Glauben. (Hiob 32/8) Aber der Geist ist es in den Menschen und der Odem des Allmächtigen, der sie verständig macht.

An Hiob können wir sehen wie weit man im Glauben gehen kann, trotzdem einem das schwere Leben, dass Schicksal den Atem raubt. Hiob selbst ist uns ein Beispiel im Vertrauen zu Gott. Hiob ist uns ein Vorbild in Langatmigkeit. Kein Mensch in der Bibel wurde so geprüft wie Hiob, aber Gott hat ihn zum Guten Ende gebracht und ihm seine Treue im doppelten belohnt. Der Herr lies Hiob aufatmen und segnete ihn. Genauso will er uns segnen wenn wir ihm vertrauen, gerade dann vertrauen wenn uns der Atem zum Leben fehlt! Er wird uns den Odem nicht verweigern,er hat auch mir den Atem wieder gegeben, darum Lobpreisen wir unseren Gott aus vollen Lungen, alles was Odem hat lobe den Herrn, Amen !


(Psalm 150)

Halleluja! Lobet Gott in seinem Heiligtum, lobet ihn in der Feste seiner Macht!
Lobet ihn für seine Taten, lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit!
Lobet ihn mit Posaunen, lobet ihn mit Psalter und Harfen!
Lobet ihn mit Pauken und Reigen, lobet ihn mit Saiten und Pfeifen!
Lobet ihn mit hellen Zimbeln, lobet ihn mit klingenden Zimbeln!
Alles, was Odem hat, lobe den HERRN! Halleluja!



seid herzlich gesegnet, eure

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rosemarie Schauer eure Meinung per Email zu schicken!

Rosemarie Schauer: Geschichten aus der Lebensschule: von Gott signiert
Das Buch von Rosemarie Schauer soll beitragen Menschen zum Nachdenken zu bringen, sie berühren, erfreuen und ihnen anhand ihrer Geschichten und Gedichte zeigen, wie lebendig unser Gott und Lehrer in jede Situation unseres Lebens spricht, um uns zu lehren.


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2019 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Wenn Hunger antreibt!' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Be strong and of good courage!' | afrikaans: 'Die God van alle vertroosting' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.