Neues Leben - und Gott sah, dass es gut war! -|- Andacht von Rolf Aichelberger (Daily-Message-Archiv, 14. Apr 2010)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2760

für den 14. Apr 2010 - Autor:

Neues Leben - und Gott sah, dass es gut war!

Und Gott sprach: Das Wasser soll wimmeln von einer Fülle lebender Wesen, und es sollen Vögel dahinfliegen über die Erde an der Himmelsausdehnung! Und Gott schuf die großen Meerestiere und alle lebenden Wesen, die sich regen, von denen das Wasser wimmelt, nach ihrer Art, dazu allerlei Vögel mit Flügeln nach ihrer Art. Und Gott sah, dass es gut war. Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt das Wasser in den Meeren, und die Vögel sollen sich mehren auf der Erde! Und es wurde Abend, und es wurde Morgen; der fünfte Tag.

1.Mose (Genesis), 1, 20-23 *©*
 

Und Gott sah, dass es gut war. Und der Mensch? Was sieht er?

Ich wohne etwas oberhalb des Flusses „Enz“ und sehe am gegenüberliegenden Ufer ein Schwanenpaar. Sie haben auf einer kleinen Sandbank im Fluss ein Gelege und sind fleißig am Brüten. So konnte ich es Tag für Tag beobachten. Doch vorgestern schwammen Schwanenmann und Schwanenfrau, den Kopf im Gefieder versenkt, traurig auf dem Fluss. Was war geschehen? Vermutlich waren es spielende Kinder, die das Gelege des Schwanenpaars zerstört und die Eier am Ufer verstreut haben. Schon Tage vorher mussten diese Kinder immer wieder von dem Brutplatz der Schwäne ferngehalten werden. Bei jedem Rufen über den Fluss verzogen sie sich, anscheinend aber ohne bleibenden Erfolg, denn nach einiger Zeit waren sie wieder da und warfen wieder mit Steinen auf das Schwanenpaar.

Was geht nur in uns Menschen vor? Warum sind wir so auf „Zerstörung“ ausgerichtet? Ich frage mich, wieso es in uns Menschen schon von klein auf so viel Gewaltpotenzial gibt. Was läuft verkehrt? Muss man denn um alles einen Schutzzaun legen? Gott, der Schöpfer, der alles gemacht hat was auf der Erde lebt, sah, dass alles gut war, was er geschaffen hatte. Und was machen wir draus? Anstatt sich an der Schönheit dieser Tiere zu freuen und gespannt darauf zu warten, wie sich aus den bebrüteten Eiern bald neues Leben entwickelt, zerstören wir, gedankenlos oder mutwillig alles was leben will. Ich bin genau so wie das Schwanenpaar traurig über diese Gewalt. Die Schwäne haben ihre ungeborenen Kinder verloren. Vielleicht kann jemand den am Uferrand spielenden Menschenkindern von ihrem Schmerz erzählen. Vielleicht begreifen sie irgendwann selbst was „Leben erhalten“ bedeutet. Vielleicht ändern sie dann ihr Verhalten und werden von Zerstörern zu Bewahrern der Schöpfung Gottes.

Ich werde versuchen mit diesen Kindern zu sprechen. Ich hoffe, dass sie sich an der Schönheit der Natur freuen können. Ich werde ihnen von einem Falkenpaar berichten, dass oberhalb unserer Kirche in den Baumwipfeln (weit oben, für Kinder nicht erreichbar) ihren bereits geschlüpften Nachwuchs versorgt.

Für uns Menschen wünsche ich, dass wir viel bewusster mit unserer Umgebung umgehen. Handelt um Gottes Willen nicht gedankenlos, bei dem was ihr tut! Freut Euch an der Natur, an den Fischen im Wasser, an den Vögeln im Himmel und seht selbst: Was Gott macht, ist gut!

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Rolf Aichelberger eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Gott, Wasser, Kinder, Vögel, Vielleicht, Tag, Schwanenpaar, Menschen, Leben, Fluss


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Single
die christliche Partnersuche
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Satisfied?!' | lettisch: 'Šveices siers' | afrikaans: 'Onvolwassenheid en Gehoorsaamheid' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de