Er-hält -|- Andacht von Armida Günther (Daily-Message-Archiv, 10. Nov 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2605

für den 10. Nov 2009 - Autor:

Er-hält

Und als das Kind groß geworden war, da brachte sie es der Tochter des Pharao, und es wurde ihr Sohn, und sie gab ihm den Namen Mose. Denn sie sprach: Ich habe ihn aus dem Wasser gezogen.

2. Mose 2,10 *©*
 

Was Menschenherzen fertig bringen ist manchmal nicht nachzuvollziehen - das gilt sowohl für gutes als auch für schlechtes Verhalten. Moses Leben war eigentlich zum sofortigen sterben verurteilt. Schließlich galt das Gebot des Pharaos, alle neugeborenen Jungen des Volkes Israel ins Wasser zu werfen!!!
Ich kann mir vorstellen, dass viele israelitischen Mütter ihre Jungs versteckt hielten und nicht alle wirklich ins Wasser warfen - aber über das Leben Mose hielt Gott ganz speziell seine Hand. Obwohl Gott bereits wusste, wie Mose auch hitzköpfig sein wird, einen Mord begeht und sich dann nicht mal mehr trauen wird, sein Volk aus der Gefangenschaft zu führen, erhält er ausgerechnet sein Leben.
Er wird nicht im Wasser ertränkt, sondern aus dem Wasser gezogen und ich übertrage diese Sichtweise in mein Leben: wie oft fühl ich, dass mir das Wasser bis zum Hals steht und ich rausgezogen werden muss!? Geht Dir das manchmal auch so? Hat Dir die Kurzarbeit zu schaffen gemacht? Hast Du gehässige Nachbarn, die ständig am Nörgeln sind? Hast Du Pobleme mit Deinen Kindern in der Erziehung? Quält Dich Krankheit? Bist Du mit den Nerven am Ende?

Leider gibt es kein Allroundrezept, um dem allem oder auch nur einem Teil davon zu entgehen, aber es gibt Trost und zwar in Gottes Wort.
Wir mögen Umwege einschlagen, Irrwegen folgen oder kaum den Weg wahrnehmen - Gott geht ihn mit und wird Dich in Liebe, Sanftmut und Güte zurückführen!

Hier auf Erden geht es nicht darum in Saus und Braus zu leben, oder alles geschenkt zu bekommen, was einem grad in den Sinn kommt. Mir geht es hier darum, Licht und Salz zu sein, um Menschen mit der Ewigkeit zu konfrontieren. Wir haben kein Friede Freude Eierkuchen Leben versprochen bekommen, als wir unser ''Ja'' zu Jesus sagten. Im Gegenteil: Lk.12,51-53: Meint ihr, dass ich gekommen sei, Frieden auf Erden zu geben? Nein, sage ich euch, sondern vielmehr Entzweiung! Denn von nun an werden fünf in einem Haus entzweit sein, drei mit zweien und zwei mit dreien; der Vater wird mit dem Sohn entzweit sein und der Sohn mit dem Vater, die Mutter mit der Tochtetr und die Tochter mit der Mutter, die Schwiegermutter mit ihrer Schwiegertochter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter.
Warum meine Ich eigentlich immer, es müsste alles leicht und glatt von Statten gehen??? Ja - es steht auch, dass uns alles gegeben würde, um was wir bitten - aber sind wir mal ehrlich: wären wir zufriedener, wenn all unsere Wünsche bisher in Erfüllung gegangen wären? Wäre wirklich alles leichter gewesen?
Allein von meinen Wünschen her gesehen, bezweifle ich das sehr stark! Ich hab einfach nicht den Weitblick, den Gott hat und mir auch das Böse des Satans, oder meine falschen Entscheidungen in Gutes wandeln kann. Darüber bin ich froh und dankbar, denn Jesus erhält mich am Leben und ER hält mich an seiner sicheren Hand und das gibt mir Mut, Trost und Kraft jeden neuen Tag anzunehmen und zu gehen - denn ich geh ihn nicht allein - und Du erst recht nicht! Wenn Du das Leben wählst, dann allein mit Jesus. Damit bist Du auf der sicheren Seite des Lebens - des EWIGEN LEBENS!
Ps, 71,20 Not und Elend hast du mir zwar nicht erspart, aber du erhältst mich am Leben und bewahrst mich vor dem sicheren Tod.

Wenn Du es willst, dann Er-hält er Dich über den Tod hinaus bis in die Ewigkeit.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Armida Günther eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2017 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

Keywords: Leben, Wasser, Mose, Gott, Sohn, Jesus, Vater, Trost, Tod, Tochter


mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Du stellst meine Füße auf weiten Raum' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
CX-Flyer
christliche Grusskarten
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Inferior and despised' | lettisch: 'Nekas nav neiespējams' | afrikaans: 'Lewe as 'n Christen' | französisch: 'Trois surprises en une' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Besucherzähler Blogverzeichnis Bloggerei.de