Was weißt du schon von Gerechtigkeit? - Der verlorene Sohn 3 -|- Andacht von Johanna Katrynski (Daily-Message-Archiv, 03. Nov 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2598

für den 03. Nov 2009 - Autor:

Was weißt du schon von Gerechtigkeit? - Der verlorene Sohn 3

28 Der ältere Bruder wurde wütend und wollte nicht ins Haus gehen. Da kam sein Vater zu ihm heraus und bat: 'Komm und freu dich mit uns!' 29 Doch er entgegnete ihm bitter: 'All diese Jahre habe ich mich für dich geschunden. Alles habe ich getan, was du von mir verlangt hast. Aber nie hast du mir auch nur eine junge Ziege gegeben, damit ich mit meinen Freunden einmal richtig hätte feiern können. 30 Und jetzt, wo dein Sohn zurückkommt, der dein Geld mit Huren durchgebracht hat, jetzt lässt du sogar das Mastkalb schlachten!'

Lukas 15; 28-30 *©*
 

Gestern haben wir uns angeschaut, welche Figur aus der Parabel uns am meisten entspricht. Heute schauen wir, was Jesus uns durch die Parabel über Gerechtigkeit lehren möchte.

Für mich hat die Parabel das versteckte Thema Gerechtigkeit. Der Vater hat eine Ansicht von Gerechtigkeit, der Sohn eine andere.

Der ältere Sohn hat zwar stets seinem Vater gedient und nie viel Geld ausgegeben, nie Leben genossen. Sein Vater hat nie eine Party für ihn geschmissen. Selbst als der Bruder wiederkam war er auf dem Feld und hat gearbeitet. Der ältere Bruder hat immer das richtige getan, aber was hatte er davon? Ist das gerecht?

Wir können uns doch so gut darein versetzten. Wir verstehen, warum der Bruder sauer ist, schließlich hat sein kleiner Bruder Schande über die ganze Familie gebracht. Er hat nicht das richtige getan und dennoch wird er belohnt.

Ist es nicht so oft dasselbe mit uns und Gott. Fandet ihr es nicht auch schon mal unfair, wenn Menschen am Sterbebett Christen werden und du weißt, dass sie in den Himmel kommen, obwohl sie Gott nur eine Minute ihres Lebens gegeben haben und du dein gesamtes Leben? Wir Menschen haben manchmal eine verdrehte Ansicht von Gerechtigkeit, aber Gottes Gerechtigkeit basiert auf Liebe und daher kann sie nur richtig sein.

Aber wisst ihr, der ältere Sohn ist auch nicht durch den ganzen Müll danach gegangen, den sein Bruder erlebt hat. Er musste nie Schweinefutter Essen und nie im Dreck schlafen. Er hatte ein ziemlich Gutes Leben. Es gibt im Grunde keinen Grund für ihn eifersüchtig zu sein, denn sein Erbe steht ihm noch bevor.

Genau so ist es doch auch mit uns. Wir leben unser braves christliches Leben und manchmal denken wir, dass wir dadurch was verpassen würden, aber im Grunde leben wir dadurch besser als die Leute, die das alles durchleben.
Ich bin froh ein Christ zu sein, Gottes Gesetzte sind keine Einschränkung für mich, sondern sie sind einfach das richtige Leben. Sie bringen mich voran und sichern mir ein ruhiges, und zufriedenes Leben. Ich muss nicht wissen wie es ist süchtig zu sein, wie es ist mit verschiedenen Typen zu schlafen, zu stehlen, zu lügen… , denn ich will die Konsequenzen dafür nicht tragen und ich weiß, dass es mir anders besser geht.
Ich will Gott nicht als Sklave, sondern als Tochter dienen und mein Erbe vergrößern, weil Gott alles mit mir teilen wird. Ich will der ältere Bruder sein und mich für jeden meiner Brüder freuen, der zu meinem Vater zurückkehrt. Ich will das richtige tun, weil es mich glücklich macht es zu tun, nicht weil ich es muss.

Und dann erkennen wir auch, dass es gerecht ist für den wiedergekehrten Sohn ein Fest zu geben, dann ist es gerecht ihn wieder aufzunehmen. Denn Gottes Gerechtigkeit soll immer zu unserem Besten dienen.

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Johanna Katrynski eure Meinung per Email zu schicken!
Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Wahrlich keine ''dummen Gänse''!' (von Conny Metzger-Reuhl)


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Evangelische Allianz Wuppertal
Das Netz evangelischer Christen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Money rules the world' | afrikaans: 'Op die straat van Hoop Deel 1' | spanisch: 'La vida es un viaje - No lleves mucho equipaje contigo' | lettisch: 'Šveices siers' | französisch: 'Tu as le choix' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.