Rückzahlungsmentalität -|- Andacht von Jörg Bauer (Daily-Message-Archiv, 14. Sep 2009)

Daily-Message
Die tägliche Andacht

Andacht Archiv-Nr. 2548

für den 14. Sep 2009 - Autor:

Rückzahlungsmentalität

''Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen! Siehe, ich, Paulus, sage euch: Wenn ihr euch beschneiden lasst, so wird euch Christus nichts nützen''.

Galater 5, 1-2 *©*
 

Nicht wenige Christen kokettieren mit einer falschen Moral in ihrem Glaubensleben. Sie sind in der Praxis nicht davon überzeugt, daß sie Gott nichts bringen können. Was sie dann an Ergebnissen vorzeigen, ist nicht grundsätzlich oder automatisch negativ, verkehrt und unnütz. Aber es sind eben Werke aus meiner eigenen Kraft, die letztlich dann auch nicht aus Glauben geboren sind, sondern aus Taten, die Gott so nicht vorbereitet hat, damit wir darin wandeln können. Es gibt Gott gegenüber auch eine falsche Dankbarkeit! In Epheser 2,10 steht: ''Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen''. Man kann also auch etwas moralisch gut meinen und auch umsetzen, und dennoch daneben liegen, seine Energie, Zeit und sein Geld sozusagen ''zum Fenster hinauswerfen''. David schreibt in Psam 127,1: ''Wenn der HERR nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen. Wenn der HERR nicht die Stadt behütet, so wacht der Wächter umsonst''. Wir können Gottes Gnade nicht abarbeiten, denn sonst wäre es keine Gnade mehr. In Galater 3,3 lesen wir: ''Seid ihr so unverständig? Im Geist habt ihr angefangen, wollt ihr's denn nun im Fleisch vollenden''? Wenn einem klar ist, daß man die Erlösung nicht durch Werke erhält, wie könnte man dann denken, die Heiligung und Erkenntnis könnte durch etwas anderes vollbracht werden, als durch diesselbe Gnade und allein durch Gottes Wirken? Wer meint, sich oder andere selbst erziehen zu müssen und zu können, um vor Gott gut dazustehen, hat noch nicht verstanden wie verloren er war und ohne Gott auch weiterhin ist!

Wer eine moralische Verpflichtung als Ergebnis seines Glaubens sieht, ist eher religiös als gläubig! Gott ist kein Moralist, sondern unser Retter von Sünde und Tod! Eine unwirksame Predigt ist solch eine, die die Christen auffordert sich zu disziplinieren und an sich zu arbeiten, anstatt auf den hinzuweisen, der uns das alles gibt und es veranlasst, wenn wir nur Glauben haben und aus Liebe diese Dinge uns dann schenken lassen. Die Frucht des Geistes, ist die Frucht Gottes und nicht unsere Frucht (Galater 5, 22-25). Im Geist zu wandeln bedeutet im Glauben zu wandeln - im Glauben an die Gnade und Vorherbestimmung aller guten Taten und Werke durch Gottes Wirken (Epheser 2,10). Wer mit Freude dient (weil er weiß daß es gottgewirkt ist) der macht es auch gut und aus Liebe - alles andere ist Krampf und blinde Gesetzlichkeit. Der Teil unseres frommen Menschseins, der nach Rückzahlung und Pflichterfüllung sich ausstreckt (das aber auch nicht fertig bringt), muss beiseitegesetzt (ausgelöscht) werden. Paulus wollte von nichts etwas wissen, außer vom Kreuz - Galater 6,14: ''Mir aber sei es fern, mich zu rühmen als nur des Kreuzes unseres Herrn Jesus Christus, durch das mir die Welt gekreuzigt ist und ich der Welt''. Wir sind irrende Schafe und können in dieser Welt als Kinder Gottes nur untergehen, wenn allein Gott uns nicht hält, rettet, bewahrt, führt und sich für uns aus freier Liebe und Entscheidung hingegeben hätte (Hesekiel 34,11).

()


 Bei Fragen und Anregungen scheut euch nicht, Jörg Bauer eure Meinung per Email zu schicken! (Google+)

Info des Autors

Audio-Andachten des Autors


Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Andacht an einen Freund schicken oder auch die Daily-Message-Mail abonnieren.
© 2002-2018 by Daily-Message  RSS-Feed

-> Druckvorschau <-

So könnt ihr diese Andacht verlinken:
Nur URL:
URL + Titel:
HTML:
BB Code:

mobi.daily-message.de
mobi.daily-message.de
 
        

 ||  zufällige Zufalls-
Andacht Andacht  || 

http://daily-message.de ~ info@daily-message.de


Ausblick auf morgen: Thema 'Erfüllte Augenblicke' (von )


Suchen in der
Daily-Message


 


  Gerne könnt Ihr uns auch für unsere Kosten eine  

Spende über PayPal

zukommen lassen
 

Mein Linktipp:
Evangelische Allianz Wuppertal
Das Netz evangelischer Christen.
 
Diese Seite ist
CO2 neutral
 Daily-Message ist Unterstützer des Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Home | Archiv | Über uns | Das Buch | Impressum | Mobil | RSS-Feed | Schreiber | Spenden | amazon.de | facebook.de | hast-du-eine-bibel.de | gigeri.ch

Spiegelseiten/Mirrorsites:  verkuen.de | partner-projekt.de | dailymessage.de | ewigke.it | dreieinigke.it

Übersetzte Andachten in anderen Sprachen: englisch: 'Now is the time of grace' | afrikaans: 'Waar is jou vrede?' | spanisch: 'A las tres de la madrugada' | lettisch: 'Dievam nekas nav neiespējams un brīnumi notiek.' | französisch: 'Pas de chance pour les misogynes!' | kroatisch: 'Mi smo Crkva Božja' | italienisch: 'la mia chitarra'
Übersicht: Andacht Center

Blogverzeichnis Bloggerei.de
.